Besucher

Counterstart: 06.11.2011
Jetzt Online: 0
Heute: 2
Gestern: 17
Gesamt: 49.279
Aufrufe diese Seite: 320

Statistik

Suche


Wetter

"Spielberichte der 1. Mannschaft":

Spieltag             Spielbericht

30.ST/17.05.14

VfR Roßla II -vs- SV Eintracht Niederröblingen 2 : 3  (1 : 2)

 

Tore Minute Torschütze Vorbereitet
0 : 1 11. Tobias Ehrich (Elfmeter)
1 : 1 21. Manuel Heyroth -
1 : 2 45. Tobias Ehrich (direkter Freistoß)
2 : 2 51. Manuel Heyroth -
2 : 3 68. Steven Teske Patrick Weberling

 

Gelbe-Karte Gelb-Rote-Karte Rote Karte
1 0 0

 

Bericht:    

 

Nach einer vor allem kämpferisch sehr starken Leistung aus der Vorwoche gegen SK United, trafen unsere Jungs an diesem Wochenende auf die zweite Vertretung des VfR Roßla. Nachdem unsere zweite Mannschaft vor 14 Tagen gegen ebendiese Roßlaer Mannschaft auch in Überzahl nicht punkten konnte, waren wir gewarnt. Die größte Herausforderung bestand aber darin eine schlagkräftige Truppe auf den Platz zu bekommen, denn gleich acht Spieler standen nicht zur Verfügung. Neben großen Teilen der Offensivabteilung (Michael Groß, Michael Spitzer, Thomas Günther, Christian Schöne) fehlte auch noch David Grzybeck und Außenverteidiger Tom Kober und somit musste die seit Wochen hervorragend funktionierende Abwehrreihe um Kapitän Thomas Jacobey verändert werden. Wie sich herausstellte, sollte diese Umstellung aber das kleinste Problem werden, denn Steffen Hirschfeld gewann nahezu jeden Zweikampf und zählte somit zu den besten Spielern der Partie. Zusätzlich musste Coach Kujawski auf Tommy Winter verzichten. Dafür standen neben ‘Hirschi‘ auch noch Marcel Böhme und Markus Scharff zur Verfügung. Aus der zweiten Mannschaft unterstützten uns an diesem Wochenende zudem Thomas Bauerfeld, Robert Bittner, Alexander Koch und Thomas ‘Mücke‘ Wilke - vielen Dank Männer!

Zur Partie: In der kompletten ersten Halbzeit fanden unsere Jungs überhaupt nicht ins Spiel. Mangelnde Bewegung und Anspielbereitschaft sowie fehlende Abstimmungen machten die Partie wenig anschaulich. Über die komplette Spieldauer versuchten beide Teams das Feld mit langen Bällen zu überbrücken. Nicht selten entstanden so Abschläge im Sekundentakt. Ernsthafte Torchancen waren in Halbzeit eins eher Mangelware und so verwunderte es kaum, dass der Führungstreffer per Strafstoß fiel. Als Tobias Ehrich im Sechzehner der Gastgeber zu Fall kam und der Schiedsrichter auf den Punkt zeigte, schauten sich unsere Ersatzspieler und mitgereisten Anhänger eher skeptisch an. Umso erstaunlicher, dass seitens der Roßlaer nicht protestiert wurde. Beim fälligen Elfmeter verlud ‘Hotscher‘ den gegnerischen Torwart lehrbuchmäßig und schob mittig ein. Doch die Führung hatte nur knapp zehn Minuten Bestand. Manuel Heyroth setzte sich dann doch einmal gegen Steffen durch erzielte den Ausgleich. Die Partie bot den Zuschauern nun zunehmend mehr Höhepunkte. Am wichtigsten für uns war wohl der erneute Führungstreffer unmittelbar vor dem Pausenpfiff. Auch dieses mal war es Tobias Ehrich, der einen Freistoß aus knapp 20 Metern Entfernung direkt auf den Roßlaer Schlussmann brachte, der alles andere als glücklich aussah, als die Kugel durch seine Beine rollte.

In der Pause waren sich alle einig, dass die Leistung aus dem ersten Durchgang wohl kaum zum Sieg reichen würde und dass man eben über Kampf und Wille das Spiel für sich entscheiden müsse, wenn es spielerisch mal nicht klappt. Und genau das taten die Jungs dann auch. Die Bereitschaft alles für die drei Punkte zu geben, war in Halbzeit zwei deutlich höher. Umso schwerwiegender war dann der erneute Ausgleich der Roßlaer, dem ein kapitaler Bock von Schlussmann Tom Stockmar vorausging. Zu allem Überfluss verletzte sich ‘Stocki‘ und musste durch Alexander Koch ersetzt werden, der in der verbleibenden Zeit absolut fehlerfrei blieb und zudem einmal mehr unter Beweis stellte, dass er für nichts und niemanden zurückzieht. In der 68. Minute kam dann Steven Teske sein großer Moment. Nach Zuspiel von Patrick Weberling fasste er sich ein Herz und setzte zum Solo an. Nach drei Haken und vier Gegenspielern spitzelte er die Kugel auch noch am Keeper der Gastgeber vorbei. Der Jubel war vor allem bei Steven riesig, der sich mit diesem spielentscheidenden Treffer für seine wohl beste Saisonleistung belohnte. Er war mit der lauffreudigste Niederröblinger Spieler, agierte als Bindeglied zwischen 6ern und 10ern und bewies gutes Auge für freie Räume, die er immer wieder schloss. Zudem forderte er permanent den Ball und verteilte ihn wieder. In den letzten 20 Minuten retten wir die drei Auswärtspunkte mit viel Kampf und einem hervorragend aufgelegten ‘Ali‘ Koch über die Zeit.

Insgesamt haben wir es gegen Roßla II nicht geschafft, spielerisch zu überzeugen. Wenn man aber eine solche Schwäche mit Kampf, Einsatz und Wille kompensieren kann, ist das vor allem im Endspurt einer Saison deutlich mehr Wert, da es wiedermal zeigt, wie alle Beteiligten auf das gleiche Ziel hinarbeiten: der Aufstieg in die Kreisliga. Und diesem Ziel sind wir als Mannschaft am Wochenende einen großer Schritt näher gekommen.

 

Aufstellung I. Mannschaft:

Tom Stockmar (ab 57. Alexander Koch) - Thomas Jacobey, Steffen Hirschfeld, Steffen Wenkel - Markus Scharff, Tobias Ehrich, Mirko Grolle (ab 79. Robert Bittner), Steven Teske, Patrick Weberling, Marcel Böhme - Thomas Bauerfeld

 

 

 

Zurück zur Übersicht   

X Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.