Besucher

Counterstart: 06.11.2011
Jetzt Online: 0
Heute: 3
Gestern: 16
Gesamt: 50.234
Aufrufe diese Seite: 1.029

Statistik

Suche


Wetter

"Spielberichte der 1. Mannschaft":

Spieltag             Spielbericht

27.ST/11.05.13

SV Eintracht Niederröblingen -vs- SV Olympia Berga 0 : 3  (0 : 1)

Tore Minute Torschütze Vorbereitet
0 : 1 03. Christoph Eisler  
0 : 2 49. Robert Rockmann  
0 : 3 82. Christoph Eisler  

Gelbe-Karte Gelb-Rote-Karte Rote Karte Aufstell. und Fotos zum Spiel
5 0 0 Hier klicken

Bericht:

Eines muss man unseren Jungs lassen: auch wenn sie es nicht jedes Spiel abrufen, sind der Wille zum Klassenerhalt und auch die fußballerischen Fähigkeiten dazu durchaus vorhanden. Selbst - oder besser gesagt: gerade - gegen eine spielstarke Mannschaft wie Aufstiegsaspirant Olympia Berga hielten wir spielerisch und vor allem kämpferisch über weite Strecken des Spiels dagegen. Die Chancenverwertung machte letztendlich den Unterschied.

Beide Mannschaften haben mit dem Anpfiff sofort ins Spiel gefunden und die Zweikämpfe angenommen. Wie aus dem Nichts fiel dann auch gleich das 1:0 für die Gäste. Der Bergaer Christoph Eisler gewann das Laufduell gegen Daniel Peukert und unser Schlussmann Tom Stockmar kam einen halben Schritt zu spät. So spitzelte der gegnerische Angreifer den Ball zur Führung an Tom vorbei. Trotz dieses Rückschlags in der 3. Spielminute war bis zum Halbzeitpfiff nur selten zu erkennen, welche Mannschaft auf Platz 2 und welche auf Platz 15 der Tabelle steht. Wir hatten sogar im direkten Gegenzug die Möglichkeit zum Ausgleich durch Michael Spitzer, der nach Vorarbeit von Kapitän Patrick Weberling das Gehäuse nur knapp verfehlte. Eine weitere Möglichkeit vergab Steffen Hirschfeld, der nach einem Bergaer Fehlpass vor dem eigenen Sechzehner in Ballbesitz kam und zu hektisch abschloss. In dieser 3-gegen-1-Situation übersah er die besser postierten Spitzer und Groß.

Als Kennzeichen für unseren Kampf und Einsatz ist dann wohl die Halbzeitansprache des Bergaer Coaches zu werten, der bei geschlossenem Fenster dennoch einige Meter weit zu hören war.

Nur 4 Minuten nach dem Wiederanpfiff nutzen die Gäste eine Ecke und bauten ihre Führung aus. Jedoch muss man dazusagen, dass der eingewechselte Robert Rockmann selber nicht wusste, wie er diesen Ball mit dem Hinterkopf ins lange Eck köpfte; trotzdem war es ein schönes Tor. Erst knapp 30 Minuten später brachte der Trainer frische Leute. Steven Teske und Hagen Peukert kamen für Tobias Ehrich und David Grzybeck. Unmittelbar nach der Einwechslung hatte Steven dann die Chance zum Anschlusstreffer (siehe Foto). Leider köpfte er aus kürzester Distanz über die Querlatte. Den Schlusspunkt, das 3:0 in der 82. Minute, muss sich wohl unsere rechte Seite ankreiden lassen. Ein Freistoß von rechter Position auf Höhe der Mittellinie kam diagonal auf die linke Seite. Dort zog erneut Eisler aus gut und gern 25 Metern ab. Diesem Sonntagsschuss konnte auch der hervorragend aufgelegte Tom Stockmar nichts entgegensetzen. Dieser zeigte an diesem Samstag trotzdem sein ganzes Können und vereitelte drei 100%ige Tormöglichkeiten.

Insgesamt war Berga bei Kontern gefährlich und auch das schnelle Umschalten bei Ballgewinn stellte unser Team das ein oder andere Mal vor große Herausforderungen. Somit geht der Sieg in Ordnung. Unterm Strich muss man sagen, dass es endlich mal die Mehrheit der erfahrenen Spieler geschafft hat mit positivem Beispiel voran zu gehen. Vor allem Vertretungskapitän Patrick Weberling warf sich in nahezu jeden Zweikampf und gewann - mindestens - 90% aller Kopfballduelle. Mit gleicher Einstellung und etwas Glück im Abschluss sind kommenden Freitag bei der KSG Holdenstedt-Beyernaumburg durchaus Punkte zu holen.

 

von Martin Kujawski

Zurück zur Übersicht   

X Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.