Besucher

Counterstart: 06.11.2011
Jetzt Online: 0
Heute: 3
Gestern: 16
Gesamt: 50.234
Aufrufe diese Seite: 342

Statistik

Suche


Wetter

"Spielberichte der 1. Mannschaft":

Spieltag             Spielbericht

26.ST/12.04.14

 

FSV G/W Wimmelburg II -vs- SV SV Eintracht Niederröblingen 2 : 4  (2 : 3)

Tore Minute Torschütze Vorbereitet
1 : 0 7. Ibrahim Simo -
1 : 1 13. Michael Groß (Elfmeter)
1 : 2 15. Michael Spitzer Tobias Ehrich
2 : 2 30. Ibrahim Simo -
2 : 3 43. Markus Scharff Tobias Ehrich
2 : 4 77. Michael Groß Steffen Wenkel

 

Gelbe-Karte Gelb-Rote-Karte Rote Karte
1 0 0

 

Bericht:    FOTOS ZUM SPIEL

 

Nachdem die zweite Vertretung aus Wimmelburg in den letzten Wochen gezeigt hat, dass man mit ihnen im Kampf um den letzten Aufstiegsplatz rechnen muss, führen wir entsprechend gewarnt nach Wimmelburg und unterschätzten die Gastgeber keineswegs. Das Trainerduo Kujawski/Räuber mussten nur vereinzelt umstellen. Für Marcel Böhme rückte Markus Scharff auf die 6er-Position neben David Grzybeck und Michael Groß nahm - wie gewohnt - seinen Platz hinter der einzigen Spitze an diesem Tag, Tobias Ehrich, ein. Der abwesende Tom Stockmar wurde durch Thomas `Mücke` Wilke ersetzt, der diese Saison sein erstes Spiel für uns erste Mannschaft absolvierte und die gesamte Partie fehlerfrei blieb.

Bei hervorragenden Platz- und Wetterbedingungen starteten wir zwar konzentriert, konnten aber den frühen Gegentreffer in der 7. Spielminute durch Ibrahim Simo nicht verhindern. Dieser umkurvte zwei unserer Defensivspieler und schob den Ball aus extrem spitze Winkel an Mücke vorbei in die Maschen. Unsere Jungs zeigten, dass sie Rückschläge zu einem frühen Zeitpunkt hervorragend wegstecken können und konzentrierten sich weithin auf ihr eigenen Spiel. Das enorm breite Feld bot unseren schnellen Außen Patrick und `Spitz` viel Raum zur Entfaltung. Über ebendiese Außen kam der Ball zu Tobias Ehrich, der an der linken Strafraumkante zur Flanke ansetzte. Der herbeigeeilte Wimmelburger Verteidiger wehrte die Hereingabe mit der Hand ab und Schiedsrichter Bernd Dietz blieb nichts anderes übrig, als auf den Punkt zu zeigen. Micha nahm sich die Kugel und nagelte sie humorlos unter das Quergebälk. Damit war die Führung der Gastgeber egalisiert und unsere Jungs waren endlich zu 100% im Spiel. Dies zeigte sich vor allem dadurch, dass wir nur zwei Minuten später den Führungstreffer erzielten. Diesmal war es der nach Innen gezogene Michael Spitzer, der zwei Gegenspieler stehen ließ und sicher neben dem rechten Pfosten einnetzte. Knapp zehn Minuten darauf wurde uns unser Vorwärtsdrang zum Verhängnis. Die Wimmelburger kombinierten sich gut bis vor unseren Strafraum, steckten dann im richtigen Moment auf ihren besten Mann, Ibrahim Simo, durch, der abermals keine Mühe hatte seine Farben zurück ins Spiel zu bringen. Die Reaktion darauf und damit der erneute Führungstreffer, ist als deutliches Zeichen unserer momentanen Einstellung zu werten. Eine Ecke von Tobias, der an diesem Samstag als Vorbereiter glänzte, flog zuerst noch an Freund und Feind vorbei, ehe Markus Scharff per Drehschuss sein bereits zweites Saisontor erzielte. Das Tor fiel unmittelbar vor dem Pausenpfiff und brachte uns vor allem zu Beginn der zweiten Hälfte Sicherheit. Steffen Hirschfeld, zur Halbzeit eingewechselt, bekam den Spezialauftrag, den Doppeltorschützen Simo aus dem Spiel zu nehmen. Dies klappte hervorragend und muss sicherlich als Hauptgrund dafür gelten, dass sich die Hausherren in Hälfte zwei kaum Torchancen erarbeitete. Wir dagegen erarbeiteten uns Ecke um Ecke, Chance um Chance und belohnten uns schließlich mit unserem vierten Treffer in dieser Partie. Micha erzielte aus abseitsverdächtiger Position sein zweites Tor des Tages und sein 14. der Saison. Thomas Günther blieb an diesem Samstag glücklos und vergab mehrfach aus aussichtsreicher Position.

Insgesamt zeigten wir eindrucksvoll, wie man gegen einen läuferisch sehr starken Gegner bestehen kann. Mit Cleverness, einem guten Stellungsspiel und allem voran konsequentem Zweikampfverhalten legten wir den Grundstein für die kommenden Spiele. Fast wichtiger als die drei Auswärtspunkte ist jedoch, dass beinahe allen Spielern anzusehen war, dass sie Spaß an dieser Partie hatten, dass sie Bock drauf hatten zusammenzuspielen, gemeinsam Erfolg zu haben. Als Beweis für diese Aussage ein Zitat von Außenverteidiger Steffen Wenkel, der über weite Strecken als Linksaußen agierte, ohne dabei seine Abwehrpflichten zu vernachlässigen: „Geil, ich hätte noch `ne Halbzeit spielen können!“ Der Umstand, dass zwei unsere Verfolger (Kelbra II und Wansleben) Punkte liegen ließen, rundete diesen überaus erfolgreichen Spieltag für uns ab.

 

Aufstellung I. Mannschaft:

Thomas Wilke - Thomas Jacobey, Tom Kober, Steffen Wenkel - Michael Groß, David Grzybeck, Markus Scharff (ab 46. Steffen Hirschfeld), Thomas Günther (ab 85. Steven Teske), Patrick Weberling, Michael Spitzer - Tobias Ehrich

 

Zurück zur Übersicht   

X Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.