Besucher

Counterstart: 06.11.2011
Jetzt Online: 0
Heute: 3
Gestern: 16
Gesamt: 50.234
Aufrufe diese Seite: 275

Statistik

Suche


Wetter

"Spielberichte der 1. Mannschaft":

Spieltag             Spielbericht

25.ST/05.04.14

SV Eintracht Niederröblingen -vs- SV Eintracht Bennungen II 2 : 0  (1 : 0)

Tore Minute Torschütze Vorbereitet
1 : 0 31. Tobias Ehrich Markus Scharff
2 : 0 62. Thomas Günther Michael Spitzer

 

Gelbe-Karte Gelb-Rote-Karte Rote Karte
2 0 0

 

Bericht:   FOTOS ZUM SPIEL

Nach nunmehr zwei Niederlagen in Folge gegen die Teams aus Röblingen und Wansleben und dem Verlust von Tabellenplatz drei, galt es an diesem Woche wieder dort anzusetzen, wo man gegen Riestedt aufhörte. Eine erneute Niederlage zu diesem Zeitpunkt, zu dem der SV Kelbra II gefühlt nur noch sonntags gegen die vermeintlich Kleinen der Liga spielt, wäre ein herber Rückschlag im Kampf um Platz drei. Umso wichtiger also, dass wir die Partie mit 2:0 Toren für uns entscheiden konnten. Eigentlich lohnt es sich nicht, viele Worte über das Spiel zu verlieren. Aber weil wir ja nicht nur schönes berichten wollen, werden wir uns auch zu solchen Auftritten äußern.

In nahezu Bestbesetzung (abgesehen von Michael Groß und Steven Teske waren alle Stammkräfte an Bord) hätte man die Partie deutlich für sich entscheiden müssen. Hinzu kam noch, dass die Gäste aus Bennungen arge Personalprobleme hatten und mit gerademal 11 Spielern anreisten. Dennoch haben wir es nicht geschafft, ein deutliches Zeichen zu setzen und uns nach den vergangenen Niederlagen Selbstvertrauen zu erspielen. 

Die Gäste vermittelten zu keinen Augenblick den Eindruck, dass sie bei uns punkten wollten. Kaum Einsatz- und Laufbereitschaft und kein Zug in Richtung unseres Tores.  Leider haben wir über weite Strecken der ersten Halbzeit ähnlich agiert. Abgesehen von unsere beiden Außenverteidiger Tom Kober und Steffen Wenkel, die zum einen bärenstark verteidigten und zum anderen immer wieder versuchten, das Spiel schnell zu machen und Angriffe zu initiieren, hatte anscheinend niemand das Bedürfnis, die Schwäche des Gegners in Zählbares umzumünzen. Dennoch - und das blieb bei dem Auftreten der Bennunger Reserve nicht aus - erarbeiteten wir uns einige Möglichkeiten zur Führung. Nach 31. Minuten war es dann Tobias Ehrich mit seinem 15. Saisontor, der aus gut 20 Metern platziert einnetzte. Die Vorlage kam vom hervorragend aufgelegten Markus Scharff, der es immer wieder schaffte, die Bälle im Mittelfeld zu behaupten und klug weiterzuleiten. Obwohl der Halbzeitstand zufriedenstellend war, hatten Trainern und Mannschaft einigen Gesprächsbedarf während der Pause. Vor allem die mangelnde Bereitschaft sich anzubieten und gezielt Tormöglichkeiten herauszuspielen führte bis dato dazu, dass es „nur“ 1:0 stand. Dies sollte sich natürlich in Halbzeit zwei ändern.

Eine Steigerung war erkennbar und die Anzahl der Chancen zum 2:0 erhöhte sich, ohne dabei jedoch ein deutliches spielerischen Übergewicht zu schaffen. Einmal sollte sich der Aufwand aber noch auszahlen. In der 62. Minute nutze Michael Spitzer seine Schnelligkeit aus, überrannte auf Links seinen Gegenspieler und hatte noch das Auge für den besser postierten Thomas Günther. Dieser schaffte es, seinen gesamten Körper in die scharfe Hereingabe von „Spitz“ zu werfen und so pralle der Ball von irgendeinem Körperteil von Thomas ab und überquerte die Torlinie. das viel umjubelte 2:0 und der eine scheinbar schwere Knieverletzung seitens der Gäste führte bei allen Beteiligten dazu, dass schon 20 Minuten vor Schluss niemand mehr entscheidend in den Spielverlauf eingreifen wollte. So passierte bis zum Abpfiff abgesehen von Tommi Winter, der in der 70. Minute für den angeschlagenen Thomas Günther in die Partie kam und eine 100%ige Torchance nicht verwerten konnte, nichts mehr.

Unterm Strich steht ein Pflichtsieg und die Erkenntnis, dass man es in den kommenden Wochen endlich mal schaffen muss, ein deutliches Zeichen an die Konkurrenz zu schicken und sich selber Selbstvertrauen für einen wahrscheinlich überaus spannenden Endspurt dieser Kreisklasse-Saison zu holen.

 

Aufstellung I. Mannschaft:

Tom Stockmar - Thomas Jacobey, Tom Kober, Steffen Wenkel - Marcel Böhme, David Grzybeck, Markus Scharff, Thomas Günther (ab. 70. Tommi Winter), Patrick Weberling, Michael Spitzer - Tobias Ehrich

 

Zurück zur Übersicht   

X Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.