Besucher

Counterstart: 06.11.2011
Jetzt Online: 0
Heute: 3
Gestern: 16
Gesamt: 50.234
Aufrufe diese Seite: 752

Statistik

Suche


Wetter

"Spielberichte der 1. Mannschaft":

Spieltag             Spielbericht

21.ST/16.06.13

 SV Eintracht Niederröblingen -vs- SG Riestedt/emseloh II  6 : 2  ( 2 : 2 )

Tore Minute Torschütze Vorbereitet
0 : 1 X - -
1 : 1 X Michael Groß Thomas Jacobey
2 : 1 X Michael Spitzer David Grzybeck
2 : 2 X - -
3 : 2 X Sebastian Beckel Tobias Ehrich
4 : 2 X Martin Richter [Elfmeter]
5 : 2 X Martin Ossetek [Elfmeter]
6 : 2 X Michael Spitzer Michael Groß

Gelbe-Karte Gelb-Rote-Karte Rote Karte Aufstell. und Fotos zum Spiel
X 0 0 Hier klicken

Bericht:

 

Im vorletzten Heimspiel der Saison empfingen wir die Spielgemeinschaft Riestedt/Emseloh II. Nicht nur wegen des verlorenen Hinspiels, sondern auch, um sich angemessen aus der Kreisliga zu verabschieden, wollten Trainer und Spieler den Aufwärtstrend aus der Vorwoche bestätigen und den zweiten Dreier in Folge einholen. Bei sommerlichen Temperaturen und vergleichsweise vielen Zuschauern mussten unsere Jungs jedoch erst einmal einen Dämpfer hinnehmen. Wie bereits gegen Sittendorf dauerte es nur wenige Augenblicke, ehe wir das erste Gegentor kassierten. Doch auch diesmal schafften wir unmittelbar danach den Ausgleichstreffer durch Michael Groß, der mit einem lange Ball bedient wurde und diesen über den Gästeschlussmann Sebastian Pönitz im Tor versenkte.   Ab da an hatten wir Spiel und Gegner im Griff und erarbeiteten uns gute Möglichkeiten. Die Führung erzielte schließlich Michael Spitzer per Direktabnahme nach sehenswerter Hereingabe von David Grzybeck. Leider konnten die Gäste einer ihrer wenigen Torchancen zum Ausgleich nutzen. Obwohl niemand mit dem Ergebnis zufrieden sein konnte, blieb es ruhig in der Halbzeitpause, denn früher oder später würde der erneute Führungstreffer schon fallen, so waren sich alle einig. So war es Sebastian Beckel, der nach einer Ecke vom zuvor eingewechselten Tobias Ehrich sein erstes Kreisligator erzielte. In der Folge sprach uns Schiedsrichter Liebau zwei Strafstöße zu. Beide wurden sicher verwandelt von unserer Flügelzange „Martin & Martin“ (Richter und Ossetek). 

In der zweiten Hälfte erspielten wir uns Torchance um Torchance und hätten gut und gern drei bis vier Treffer mehr erzielen können. Vor allem Michael Groß und Martin Ossetek hätten ihr Statistik deutlich verbessern können. Stattdessen machte Michael Spitzer mit einem Kopfball seinen Doppelpack zum Endstand von 6:2 perfekt.

Insgesamt zeigte das Team eine geschlossene Leistung ohne große Aussetzer. Dennoch muss man zwei Spieler deutlich hervorheben. Zum einen Marcel Böhme, dessen Anwesenheit nach langer Verletzungspause deutlich spürbar war. Er war Dreh- und Angelpunkt im Mittelfeld und verteilte die Bälle klug. Zum anderen Daniel Peukert, der sich für keinen Zweikampf zu schade war und läuferisch nahezu jedem jüngeren Spieler etwas vorgemacht hat.

 

von Martin Kujawski

 

Zurück zur Übersicht   

X Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.