Besucher

Counterstart: 06.11.2011
Jetzt Online: 0
Heute: 2
Gestern: 17
Gesamt: 49.279
Aufrufe diese Seite: 279

Statistik

Suche


Wetter

"Spielberichte der 1. Mannschaft":

Spieltag             Spielbericht

20.ST/01.03.14

SV Eintracht Niederröblingen -vs- SV Kelbra II  4 : 1  (3 : 1)

Tore Minute Torschütze Vorbereitet
0 : 1 36. - -
1 : 1 38. Steffen Wenkel Marcel Böhme
2 : 1 40. Thomas Günther Michael Groß
3 : 1 45. Thomas Günther Michael Spitzer
4 : 1 73. Michael Groß David Grzybeck

Gelbe-Karte Gelb-Rote-Karte Rote Karte
0 0 0

Bericht:

Überaus überzeugende Mannschaftsleistung gegen den fünftplatzierten SV Kelbra II

Nach spielerisch zwei durchwachsenen Partien gegen die SG Bornstedt II/KSG II und unsere zweite Mannschaft mussten unsere Jungs gegen den direkten Aufstiegskonkurrenten aus Kelbra eine gehörige Schippe drauf legen, um die drei Punkte in Niederröblingen zu behalten. Zwar hatten wir auch in den anderen beiden Spielen gute Phasen, eine starke Halbzeit - so waren sich alle einig - würde an diesem Wochenende jedoch kaum ausreichen. Personell bedingt kam es nur zu leichten Veränderungen bei der Startaufstellung. Während Martin Ossetek (verletzungsbedingt) und Tobias Ehrich (seine königliche Hoheit weilte beim Sangerhäuser Karneval) fehlten, standen dem Trainerduo mit Marcel Böhme und Michael Groß zwei Schlüsselspieler zur Verfügung. Hinzu kam noch Steffen Hirschfeld.

Der Spielverlauf gestaltete sich ähnlich dem des ersten Rückrundenspiels (Bornstedt/KSG). Sicheres Kombinationsspiel aus der Abwehr heraus und hohe Laufbereitschaft im Mittelfeld führte zu den ersten Tormöglichkeiten. Die Gäste vom Kyffhäuser taten dagegen reichlich wenig, um unseren Schlussmann in Bedrängnis zu bringen. Doch wieder einmal hatten wir das Glück - zumindest für einen kurzen Augenblick - nicht auf unserer Seite. So übersah der Schiedsrichter gleich zwei Abseitspositionen und die Kelbraer gingen in der 35. Minute in Führung. Was danach geschah, kann man wohl als verdienten Lohn für großen Einsatz werten. Zuerst egalisierten wird den Führungstreffer der Gäste im direkten Gegenzug durch Steffen Wenkel. Nach wieder einmal starkem Seitenwechsel von David Grzybeck behielt Marcel Böhme die Übersicht und legte auf unseren aufgerückten Linksverteidiger ab. Steffen nahm den Ball direkt mit der Innenseite und versenkte die Kugel über den Gästetorwart hinweg ins lange Eck - eine überaus sehenswerte Torpremiere für die Eintracht! Bis zur Halbzeit erzielten wir noch zwei weitere Treffer. Zuerst setzte sich Michael Groß gegen gleich zwei Gegenspieler durch und sah dann noch den besser postierten Thomas Günther, der keine Probleme hatte, den Ball über die Linie zu drücken. Mit dem Pausenpfiff setzte Michael Spitzer die Vorgaben seiner Trainer perfekt um; er zog von links parallel zum Tor und hielt einfach drauf. Den nach vorn abgewehrten Ball verwandelte Thomas Günther sicher zu seinem ersten Doppelpack für unseren Verein.

Euphorisch begannen dann auch die zweiten 45 Minuten. Kelbra musste nun offensiver spielen, was uns Räume für Konter ließ. Teils liefen wir ins Abseits, teils wertete der Schiedsrichter die Situation falsch. Obwohl wir uns noch zahlreiche Tormöglichkeiten erarbeiten (insbesondere sei hier Micha zu nennen, der allein vor dem Gästegehäuse mit Ball am Fuß umfiel...), sprang nur noch ein weiterer Treffer dabei heraus. Im richtigen Moment gestartet, erlief sich Michael Groß den langen Ball, umkurvte den Kelbraer Schlussmann gekonnt und netzte in der 73. Minute zum Endstand von 4:1 ein.

Insgesamt waren wir der zweiten Mannschaft vom SV Kelbra in allen Belangen überlegen und konnten uns für die Hinspielpleite revanchieren. Darüber hinaus wäre es ungerecht allen anderen gegenüber auch nur einen Spieler besonders hervorzuheben. Denn jeder Einzelne hat im Vergleich zur den vorherigen Wochen gezeigt, dass er an sich und das Team glaubt, dass er „besser sein wollte als sein Gegenspieler“, dass er unbedingt gewinnen wollte und dass er das neu ausgegebene Ziel „Platz 3“ ebenso erreichen will wie sein Nebenmann und die Trainer. Sollten wir es schaffen, auch die nächsten Partien mit Spielfreude, Ehrgeiz und unbedingtem Willen anzugehen, können die drei Punkte nicht nur gegen Sittendorf und die SG Riestedt/Emseloh II fest eingeplant werden.

 

Aufstellung I. Mannschaft:

Tom Stockmar - Thomas Jacobey, Tom Kober, Steffen Wenzel - Patrick Weberling, David Grzybeck, Steven Teske (ab 80. Steffen Hirschfeld), Marcel Böhme, Michael Spitzer, Michael Groß - Thomas Günther (ab 78. Tommy Winter)

 

 

Zurück zur Übersicht   

X Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.