Besucher

Counterstart: 06.11.2011
Jetzt Online: 0
Heute: 3
Gestern: 16
Gesamt: 50.234
Aufrufe diese Seite: 494

Statistik

Suche


Wetter

"Spielberichte der 1. Mannschaft":

Spieltag             Spielbericht

14.ST/16.11.13

 

SV Eintracht Niederröblingen -vs- SG Breitunger Grund  2 : 3  ( 1 : 1 )

Tore Minute Torschütze Vorbereitet
1 : 0   Tobias Ehrich  
1 : 1   Thorwirth  
1 : 2   Thorwirth  
2 : 2   Tobias Ehrich  
2 : 3   Jörg Heinze  

Gelbe-Karte Gelb-Rote-Karte Rote Karte Aufstell. und Fotos zum Spiel
0 0 0  

Bericht:

Heimpleite gegen Uftrunger Kreisoberliga-Sturm

Einen Schritt vor…zwei Schritte zurück…einen Schritt vor…zwei Schritte zurück…SO WIRD´S NICHTS, EINTRACHT! Die Ergebnisse des 14. Spieltages hätten besser für uns nicht ausgehen können. Alle Mannschaften haben „für uns“ gespielt. Nur wir selbst leider nicht! Mit der 2:3 Heimpleite im 6-Punkte Spiel gegen die SG Breitunger Grund haben wir den erhofften Anschluss an das Spitzentrio verpasst und dümpeln vorerst weiterhin im grauen Mittelmaß der Kreisklasse herum. Und das völlig zurecht! Das Spiel gegen unsere Sportfreunde aus dem Vorharz ist schnell und kurz zusammengefasst, da uns der Gegner letztlich in nur 4 spielentscheidenden Minuten diese schmerzliche 2:3 Niederlage beibrachte. Mit dem 1:0 Führungstreffer durch Tobias Ehrich in der 25. Minute belohnten wir uns noch dafür, dass wir eine turbulente Anfangsphase gut überstanden und das Spiel ab der 15. Spielminute schafften, zu kontrollieren. Als alle dann schon fast mit dem Halbzeitpfiff rechneten, sollte eine Fehlentscheidung des ansonsten hervorragenden Schiedsrichters zur Wende in dieser Partie führen. Ein zu Unrecht gepfiffener Hand-Freistoß an der Strafraumgrenze führte nach schneller und kurzer Ausführung zum Zweikampf im 16´er. Der Uftrunger Martin Thorwirth kam dabei zu Fall und ließ sich den Ausgleichstreffer vom Elfmeterpunkt dann auch nicht nehmen. Unmittelbar nach dem Seitenwechsel schlug Thorwirth erneut mit seinem Treffer zur 2:1 Gästeführung zu. In der Folge entwickelte sich kein schönes, jedoch sehr kampfbetontes Spiel. Großchancen blieben dabei Mangelware und wenn überhaupt, dann waren Sie auf Breitunger Seite zu verzeichnen. Unsere Offensivaktivitäten blieben in Halbzeit zwei eher überschaubar und endeten zumeist in kläglichen Fehlpässen. Als erneut Tobias Ehrich den Ausgleichstreffer in der 65. Minute erzielen konnte, keimte bei der Eintracht noch mal die Hoffnung auf einen Heimsieg auf. Doch die Partie sollte für uns nun endgültig zum „Spiel der unglücklichen Doppelschläge“ werden. Im direkten Gegenzug stellten der Uftrunger – Kreisoberligasturm die Führung wieder her. Dass es die Breitunger an diesem Tag allein nicht geschafft hätten, zeigten sie mit einem verschossen Elfmeter, bei dem ausnahmsweise mal kein Uftrunger ran durfte. Endgültig zum Verzweifeln wurde es, als mit der letzten Aktion in diesem Spiel Tobias Ehrich mit einem Lattenschuss sein 3. Treffer zum insgesamt auch verdienten Unentschieden verwehrt blieb.

Ich möchte hiermit klarstellen, dass wir keineswegs schlechte Verlierer sind! Auch sollen hier keine Ausreden für mittelmäßige Leistungen präsentiert werden. Nur leider ist es auf Dauer ziemlich deprimierend, wenn Spielgemeinschaften die spielfreien Tage Ihrer höherklassigen Vertretungen dazu nutzen, um eigene Defizite durch den Einsatz leistungsstärkerer Spieler versuchen, wett zu machen. Es wird hierdurch nicht nur der sportliche Wettkampf verzerrt, sondern auch das Tabellenbild!

In diesem Sinne…Sport frei !!!

von Patrick Weberling

 

Zurück zur Übersicht   

X Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.