Besucher

Counterstart: 06.11.2011
Jetzt Online: 0
Heute: 3
Gestern: 16
Gesamt: 50.234
Aufrufe diese Seite: 931

Statistik

Suche


Wetter

"Spielberichte der 1. Mannschaft":

Spieltag             Spielbericht

11.ST/10.11.12

SV Eintracht Niederröblingen -vs- BSC Blankenheim  1 : 3  ( 0 : 3 )

Tore Minute Torschütze Vorbereitet
0 :1 22.    
0 : 2 26.    
0 : 3 40.    
1 : 3 84. Michael Groß Thomas Jacobey

Gelbe-Karte Gelb-Rote-Karte Rote Karte Aufstell. und Fotos zum Spiel
1 0 0 HIER

Bericht:
45 Minuten, die es wert gewesen wären gefilmt zu werden. So könnte man wohl die erste Halbzeit beschreiben. Denn in diesen 45 Minuten zeigten uns die Blankenheimer brutal, wie man Spiele in der Kreisliga gewinnt. Mit Laufbereitschaft, Kampfgeist, Spielwitz und absolutem Siegeswillen ließ uns der Mitaufsteiger in der 1. Halbzeit keine Chance. Nahezu alle Abschläge kamen postwendend zurück. Die Blankenheimer ließen uns mit Ihrem schnellen Kurzpassspiel im Mittelfeld teilweise absolut alt aussehen. Der 3:0 Pausenrückstand hätte dabei noch deutlich höher ausfallen können. Und selbst Tom, der in den letzten Wochen sicher zwischen den Pfosten stand, reihte sich beim 0:1 in die Fehlerkette mit ein. Nachdem sich die Blankenheimer in der 22. Minute über unsere rechte Seite durchsetzen konnten, waren sich Tom und Andy in der Mitte nicht einig, so dass der Gegner ungehindert einköpfen konnte. Nur vier Minuten später kamen die Gäste erneut über unsere rechte Abwehrseite und konnten nur per Foul gestoppt werden. Vorausgegangen war, wie so oft in diesem Spiel, ein unnötiger Ballverlust im Spielaufbau. Dem Freistoß folgte das 0:2. Kurz vor der Halbzeit dann schließlich noch das vorentscheidende 0:3. Wieder ging´s über unsere rechte Seite, der Ball gelangt ins Zentrum, wir bekommen die Kugel nicht raus und der Gegner ließ sich selbstverständlich nicht zweimal bitten. Einen Funken Hoffnung hätte es vielleicht noch geben können, wenn Micha sich in der letzten Aktion vor der Halbzeit nicht zum Torschuss, sondern für eine Hereingabe auf den mitgelaufenen Mitspieler entschieden hätte. In der zweiten Hälfte lief es dann etwas besser. Es war auf jeden Fall jedem Einzelnen der Wille anzusehen, nun ein besseres Spiel abzuliefern. Trotzdem war es zunächst der BSC, der mit einem Pfostenschuss in der 60. Minute den nächsten Treffer auf dem Fuß hatte. Erst gegen Ende des Spiels, als den Blankenheimern anscheinend etwas die Luft ausging, schafften wir es uns klare Torchancen zu erspielen. Doch leider wurden diese aufgrund von Eigensinn, bis auf den Ehrentreffer in der 84. Minute, vergeben. Und diese Kritik muss an dieser Stelle einfach sein…es nützt nichts, wenn wir den jungen Mittelfeldspielern vor jedem Spiel erklären, dass sie die Sturmspitze anspielen und sich dann sofort ins Offensivspiel mit einschalten sollen um wieder anspielbar zu sein, wenn vorne nicht verstanden wird, dass Fußball keine Ein-Mann-Show ist. Wenn wir in Zukunft torgefährlicher sein wollen und dem Gegner unser Offensivspiel nicht so berechenbar präsentieren wollen, dann muss sich hier unbedingt etwas tun! Donnerstag zum Training kann und muss hier angesetzt werden! Der Abstiegskampf hat spätestens jetzt begonnen – und das muss in ALLE Köpfe rein!

von Patrick Weberling

Zurück zur Übersicht   

X Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.