Besucher

Counterstart: 06.11.2011
Jetzt Online: 0
Heute: 3
Gestern: 16
Gesamt: 50.234
Aufrufe diese Seite: 797

Statistik

Suche


Wetter

"Spielberichte der 1. Mannschaft":

Spieltag             Spielbericht

10.ST/03.11.12

SG Osterhausen/Aufbau Eisleben II -vs- SV Eintracht Niederröblingen 3 : 0  ( 2 : 0 )

Tore Minute Torschütze Vorbereitet
- - - -

Gelbe-Karte Gelb-Rote-Karte Rote Karte Aufstell. und Fotos zum Spiel
2 0 0 HIER

Bericht:
Drei Gegentore beim Tabellenvierten SG Osterhausen/Aufbau Eisleben II hören sich zunächst nicht viel an. Wenn man aber sieht, wie die Tore gefallen sind und wie sich die Spielgemeinschaft insgesamt verkaufte, wird deutlich, dass mit einer zumindest durchschnittlichen Leistung der ein oder andere Punkt drin gewesen ist. Stattdessen offenbarten sich streckenweise erhebliche Defizite, vor allem bei der Einsatz- und Laufbereitschaft sowie dem Siegeswillen. Symbolisch für die momentane Grundeinstellung ist gewesen, dass unser 11. Mann erst zur zweiten Minute auf dem Spielfeld erschien. Folgerichtig kassierten wir bereits wenige Minuten nach Anpfiff das erste Gegentor. Wäre einer unserer drei Defensivspieler zum Kopfball hochgesprungen, hätte man dem Torschützen Rick Alfiado das Einköpfen aus fünf Metern zumindest erschwert. Das 2:0 in der 35. Minute fiel aufgrund mangelnder Zuordnung. Eine Flanke an den langen Pfosten köpfte Matthias Höckl freistehend ein. Das 3:0 änderte nichts mehr am Gesamtbild, lediglich die Art und Weise wie es gefallen war, ist tragisch. Ausgerechnet Steven Teske, der ein gutes Spiel machte, beförderte den Ball in das eigene Tor. Neben Steven haben vor allem der seit Wochen konstant stark spielende David Grzybeck und auch Oliver Nickel überzeugt. Oli ist nach langer Abwesenheit genau zum richtigen Zeitpunkt wieder an Bord. Er kann in den kommenden Wochen den ein oder anderen Langzeitverletzten gut ersetzen.
Trotz der teils heftigen Kritik soll erwähnt werden, dass unser junges Team auch sehr gute Ansätze zeigte. Als sich Martin Richter und Martin Ossetek  kurz vor Schluss gegen mehrere Gegenspieler technisch und kämpferisch stark durchsetzten, verfehlte der Schuss das Tor nur um wenige Zentimeter. Bleibt also zu hoffen, dass bis zur Kirmes kommendes Wochenende an den Fehlern gearbeitet wird und das Team sowohl sich als auch dem voraussichtlich zahlreich erscheinden Publikum drei Punkte schenkt. Grundlage dafür: Training, Männer, selbst wenn es kalt ist!!!

von Martin Kujawski

Zurück zur Übersicht   

X Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.