Besucher

Counterstart: 06.11.2011
Jetzt Online: 0
Heute: 3
Gestern: 16
Gesamt: 50.234
Aufrufe diese Seite: 304

Statistik

Suche


Wetter

"Spielberichte der 1. Mannschaft":

Spieltag             Spielbericht

3.ST/30.08.14

SV Eintracht Niederröblingen -vs- SV Rohnetal Wolferstedt  2 : 7  (2 : 2)

Tore Minute Torschütze Vorbereitet
1 : 0 04. Thomas Günther Marcel Reichenbecher
1 : 1 17. Kevin Aurich Tim Sennholz
1 : 2 39. Thomas Krebs (Elfmeter)
2 : 2 40. Christian Rätzke Marcel Reichenbecher
2 : 3 47. Kevin Aurich -
2 : 4 71. Kevin Aurich -
2 : 5 79. Tim Sennholz -
2 : 6 84. Steve Steinborn -
2 : 7 88. Nils Handwerk -
Gelbe-Karte Gelb-Rote-Karte Rote Karte
2 0 0

Bericht:

 

Zwei Gesichter und jede Menge Probleme

 

Nach zuletzt zwei Niederlagen (im Pokal gegen Klostermansfeld und Wallhausen) empfingen wir am dritten Spieltag die Rohnetalkicker aus Wolferstedt, die momentan an der Tabellenspitze stehen und dementsprechend mit breiter Brust nach Niederröblingen reisten. Schon Tage vor dem Spiel zeichnete sich ab, dass es vor allem wegen der vielen Abwesenden keine leichte Partie werden würde. Mit (Langzeit-)Verletzten, Gesperrten, Urlaubern und denen, die am Wochenende arbeiten mussten, fehlten unserem Trainerduo mehr als 10 Leute! Hinzu kommen noch Leute, deren Abwesenheit eher fragwürdig war.

Aber zum Spiel: Auf einem hervorragend vorbereiteten (verkleinerten) Platz begann die Partie ausgeglichen. Obwohl die Gäste aus Wolferstedt ihre Ansprüche auf den Ball schnell deutlich machten, hatten unsere Jungs die erste Torchance; und das nach knapp zwei Minuten. Nachdem sich Marcel stark gegen drei Gegenspieler behaupten konnte und zudem noch zum Abschluss kam, landete der abgewehrte Ball bei Thomas Günther, der die Pille nur noch über die Linie drücken musste. Im weiteren Verlauf nahm die Spielanteile der Gäste noch zu. Trotz einiger Möglichkeiten, die sowohl unser Schlussmann und Kapitän Tom Stockmar als auch seine Defensivleute (diesmal organisiert vom letzten Mann Patrick Weberling) zunichte machten, konnten wir die Führung vorerst behaupten. Doch der aktuelle Tabellenführer drückte weiter, vor allem über die pfeilschnellen Außen Tim Sennholz und Sören Kummer und kamen in der 17. Minute zum verdienten Ausglich durch Kevin Aurich. Knapp zwanzig Minuten später und nach einigen Nicklichkeiten und Verwarnungen durch Schiedsrichter Sormes zeigte dieser nach Handspiel von Thomas Bauerfeld auf den 11-Meter-Punkt. Gästekapitän Thomas Krebs ließ sich diese Chance nicht nehmen und verwandelte. Aber - und das beweist wiedermal, dass unser Jungs trotz aller Widrigkeiten Charakter zeigen können - im direkten Gegenzug versenkte Christian Rätzke die Kugel aus gut zwanzig Metern im linken oberen Eck. Auf Seiten der Gäste führte dieser Treffer zu langen Gesichtern, bei uns - leider nur kurzfristig - zu dem Glauben, dass an diesem Samstag durchaus was drin war.

Nach durchaus guter erster Halbzeit und einem Spielstand von 2:2 folgte der zweite Durchgang, der es allen Beteiligten und Anhängern schwer macht, an einen erfolgreichen Saisonverlauf zu glauben. Fünf Gegentore, zum Teil erklassig herausgespielt von den Gästen, zum Teil haben wir sie zum Toreschießen eingeladen, waren das Ergebnis. Die Ursachen liegen in konditionellen Schwächen, aber auch in der Art und Weise, wie einige Spieler nach drei weiteren Gegentreffern auf dem Feld auftraten. Egoistisches Verhalten, fehlende Bereitschaft für seinen Nebenmann zu laufen und etwaige Fehler wettzumachen oder einfach der Wille, sich vor heimischem Publikum nicht abschlachten zu lassen. Diese harten Worte sollen jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, dass sich die Mehrheit der Jungs den Arsch aufgerissen hat und das Spiel als das betrachtete, was es war: ein Derby gegen den Tabellenersten! Die eigentlichen Probleme liegen außerhalb des Platzes und sie werden in den kommenden Wochen angegangen!

 

Was bleibt nun nach einem solchen Spiel zu sagen?

An die Trainer und Jungs unserer II. Mannschaft: Wir werden in Zukunft alles dafür tun, dass eine Situation wie dieses Wochenende nie wieder eintreten wird. Weiterhin ein großen Danke an jeden Einzelnen von euch für seine Unterstützung - WIR SIND EIN VEREIN!

An alle Jungs, die Bock auf Fußball und unsere Eintracht haben: Lasst euch durch die jetzige Situation nicht entmutigen. Wir kommenden da wieder raus! Dafür müssen wir aber an einem Strang ziehen und dürfen die Flinte nicht voreilig ins Korn werfen.

Und an alle Kritiker und Besserwisser: Sprecht die Verantwortlichen direkt an und sucht das persönliche Gespräch, anstatt die Spieler anzugehen und hört auf mit dem sinnlosen, destruktivem Genöle, das hilft Niemandem weiter!

 

Verfasser: Martin Kujawski (Trainer 1. Mannschaft)

(--- Meinungen und Fragen an: niederröblingen(at)aol(dot)de ---)

 

Aufstellung I. Mannschaft:

Tom Stockmar - Patrick Weberling, Steffen Wenkel, Daniel Gehlmann - Steven Teske, Markus Scharff, Marcel Reichenbecher, Thomas Bauerfeld, Thomas Günther, Christian Rätzke (ab 83. Gunter Vollmann) - Tobias Ehrich

Zurück zur Übersicht  

X Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.