Besucher

Counterstart: 06.11.2011
Jetzt Online: 0
Heute: 2
Gestern: 17
Gesamt: 49.279
Aufrufe diese Seite: 283

Statistik

Suche


Wetter

"Spielberichte der 1. Mannschaft":

Spieltag             Spielbericht

1.ST/26.08.12

SV Eintracht Niederröblingen -vs- FSV Sittendorf 4 : 2  ( 2 : 2 )

Tore Minute Torschütze Vorbereitet
1:2 35. Michael Groß [Foulelfmeter]
2:2 45. Michael Spitzer Michael Groß
3:2 71. Martin Ossetek Michael Groß
4:2 82. Michael Groß Michael Spitzer

Gelbe-Karte Gelb-Rote-Karte Rote Karte Aufstell.und Fotos zum Spiel
4 0 0 HIER

Bericht:

Gegen den Gesamtachten der Vorsaison haben wir – nach einem Jahr Abstinenz – das erste Kreisligaspiel verdient gewonnen. Dem Ergebnis nach scheint es gar keine Rolle mehr zu spielen, aber wir traten zum wiederholten Male ohne sechs Stammspieler an. Dank der zahlreichen Neuzugänge und zwei Spielern aus der 2. Mannschaft haben wir eine schlagkräftige Truppe auf die Beine gestellt.Jedoch sah es nach 25 Minuten so aus, als würden wir vor heimischem Publikum sang- und klanglos untergehen. Bereits in der 5. Minute traf Benjamin Büttner zur 1:0 Führung für die Gäste. 20 Minuten später stand es schon 2:0 (Markus Apel). Unter Führung von Kapitän Michael Groß wirkte die Mannschaft trotz Rückstand ruhig und fand allmählich ins Spiel. Ebendieser verwandelte in der 35. Minute einen an ihm verschuldeten Strafstoß zum Anschlusstreffer. Pünktlich mit dem Halbzeitpfiff gelang dem aus Edersleben zur Eintracht gewechselten Michael Spitzer sein erstes Pflichtspieltor zum 2:2 Ausgleich. Nach der Halbzeitpause fand der FSV besser ins Spiel und konnte eine Großchance(indirekter Freistoß im Strafraum) nicht nutzen. Nun waren sich alle im Klaren darüber, dass die 3 Punkte in Niederröblingen bleiben konnten und die Mannschaft spielte mutig nach vorn. Nach Ecke von Michael Groß erzielte Neuzugang Martin Ossetek mit einem sehenswerten Kopfball die Führung. Schließlich krönte Michael Groß seine Leistung mit seinem zweiten Treffer zum 4:2 Endstand. Die eingewechselten Steven Teske und Daniel Mögling zeigten eine ordentliche Partie und überzeugten durch eine kämpferische Leistung. Zwar waren alle vier gelben Karten überflüssig (Meckern, Unsportlichkeit), insgesamt gab es aber ein Lob für die gesamte Mannschaft, die auf ganzer Linie überzeugte und nun endgültig in der Kreisliga angekommen ist.

von: Martin Kujawski

Zurück zur Übersicht   

X Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.