Besucher

Counterstart: 06.11.2011
Jetzt Online: 0
Heute: 2
Gestern: 17
Gesamt: 49.279
Aufrufe diese Seite: 2.171

Statistik

Suche


Wetter

Die 1. Mannschaft der SV Eintracht Niederröblingen im Spieljahr 2011/2012.

1.Kreisklasse Staffel III

Ergebnisse Spielberichte:

Spieltag / Datum Mannschaften Ergebnisse Berichte
01.Sp. / 20.08.2011 VfB Tilleda-Kyffhäuser - SV Eint. Niederröblingen ungültig Meldung

 

Aufgrund eines Formfehlers beim Ausfüllen des Spielformulars und dem darauf basierenden Einspruch des VfB Tilleda/Kyffhäuser gegen die Wertung des Spiels wurde durch das Sportgericht entschieden, dass die Partie vom 1. Spieltag, VfB Tilleda/Kyffhäuser - SV Eintracht Niederröblingen l, wiederholt werden muss. Die Neuansetzung ergab, dass die Begegnung am Samstag, den 17.12.2011 um 13:00 Uhr neu ausgetragen wird. Mit den Erfolgen des bisherigen Saisonverlauf im Rücken und der Unterstützung unserer stets zahlreichen Fans sollte es kein Problem sein, die starke Leistung vom 1. Spieltag zu wiederholen und Tilleda erneut deutlich zu schlagen.

02.Sp. / 27.08.2011 SV Eint. Niederröblingen - SV Fortuna Brücken II 7 : 0 -
03.Sp. / 10.09.2011 SV Olympia Berga II - SV Eint. Niederröblingen 1 : 3 -
04.Sp. / 17.09.2011 SV Eint. Niederröblingen - TSV 1885 Edersleben 4 : 2 -
05.Sp. / 24.09.2011 Spielfrei - -
06.Sp. / 01.10.2011 Spielfrei - -
07.Sp. / 15.10.2011 SV Südharz Hayn - SV Eint. Niederröblingen 3 : 2 -
08.Sp. / 22.10.2011 SV Eint. Niederröblingen - SV Eintracht Bennungen II 3 : 0 -
09.Sp. / 30.10.2011 SV Kelbra 1920 II - SV Eint. Niederröblingen 3 : 5 Bericht

 

9.Spieltag

SV Kelbra 1920 II - SV Eintracht Niederröblingen 3 : 5 (1 : 1)

Tore Minute Torschütze Vorbereitet
0 : 1 04. Tobias Ehrich Martin Kujawski
1 : 1 30.    
1 : 2 48. Tobias Ehrich Björn Demny
2 : 2 53.    
2 : 3 54. Björn Demny Christian Gehlmann
2 : 4 65. Tobias Ehrich Martin Kujawski
2 : 5 72. Christian Gehlmann Björn Demny
3 : 5 80.    

Gelbe-Karte Gelb-Rote-Karte Rote-Karte        Fotos zum Spiel
0 0 0

Spielbericht:
Mit dem Respekt vor 29 Kelbraer Treffern in 9 Partien ging es zum Auswärtsspiel gegen die zweite Vertretung des SV Kelbra 1920. Unser Trainergespann Jörg Wittenbecher und René Räuber stand zwar vor der Aufgabe einige Ausfälle zu kompensieren, konnte jedoch zum ersten Mal in dieser Saison auf drei neue Spieler in den Reihen der Eintracht zurückgreifen. Martin Richter, Oliver Nickel und Sebastian Beckel sollten gegen die Kelbraer Ihr erstes Pflichtspiel bestreiten und taten dies absolut überzeugend. An dieser Stelle noch mal ein herzliches Willkommen bei uns…macht echt Spaß mit Euch zu kicken!
Aber nun zum Wesentlichen. Wie schon gegen Bennungen, fiel auch gegen Kelbra der erste Treffer bereits nach wenigen Minuten. Martin Kujawski passte nach vorangegangenem gutem Kurzpassspiel den Ball mit viel Übersicht zu Tobias Ehrich - besser bekannt als Hotscher - der den Ball auf Höhe des 11-Meter-Punktes annahm und die Pille schließlich in der 4. Spielminute überlegt am zögerlichen Kelbraer Schlussmann ins Netz einschob. Leider war unsere Mannschaft nicht in der Lage mit der frühen Führung im Rücken ausreichend Sicherheit ins Spiel zu bringen, so dass wir letztlich nur mit einem 1:1 in die Halbzeit gehen konnten. Nach dem Seitenwechsel war es dann erneut Tobias Ehrich, der diesmal mit einem perfekt ins lange Eck platzierten Flachschuss aus 20 Metern Distanz zum 2:1 traf. Scheinbar war erst der erneute Ausgleich der Kelbraer in der 53. Minute nötig, um unsere Truppe endgültig wach zu rütteln. Mit drei Treffern in den folgenden 20 Minuten schraubten Björn Demny (54.), Tobias Ehrich (65.) und Christian Gehlmann (72.), der mit seinem 1. Saisontreffer erfolgreich war, das Ergebnis auf 5:2 in die Höhe. Mit Ihrem Treffer zum 3:5 konnten die Kelbraer das Ergebnis in der 80. Spielminute zwar noch etwas korrigieren, jedoch den Auswärtserfolg unserer 1. Mannschaft nicht mehr gefährden. Mit dem Auswärtssieg in Kelbra konnten unsere Jungs drei sehr wichtige Punkte für das Erreichen des Ziels „Direkter Wiederaufstieg“ einfahren. Jedoch muss in den kommenden Spielen vor allem an der Defensivleistung gearbeitet sowie die individuellen Fehler abgestellt werden um die Position auf einem der beiden Aufstiegsplätze zu behaupten.

Zum Drucken der Spielberichtes den Inhalt des Fensters makieren,
auch oben die erste Leerzeile
Dann auf Drucken gehen, Druckbereich, Markierung auswählen, DRUCKEN fertig

10.Sp. / 05.11.2011 SV Eint. Niederröblingen - FSV Lengefeld/Wettelr. 90 10 : 0 Bericht

 

Spielbericht vom 05.11.2011

SV Eintracht Niederröblingen - FSV Lengefeld/Wettelrode 90 10 : 0 (5 : 0)

Tore Minute Torschütze Vorbereitet
1 : 0 20. Michael Groß Stefan Jödicke
2 : 0 23. Michael Groß Marcus Hille
3 : 0 35. Stefan Jödicke Michael Groß
4 : 0 37. Andreas Zelmer Robert Bittner
5 : 0 40. Michael Groß Stefan Jödicke
6 : 0 47. Michael Groß Tobias Ehrich
7 : 0 57. Tobias Ehrich  
8 : 0 60. Steffen Becker  
9 : 0 62. Benjamin Wolter (EF)  
10 : 0 78. Olliver Nickel Steffen Becker

Gelbe-Karte Gelb-Rote-Karte Rote-Karte
0 0 0

Spielbericht:
Ein wahres Torfestival präsentierte unsere 1. Mannschaft den zahlreich erschienenen Fans und Zuschauern am Samstagnachmittag.
Die Lengefelder, die aufgrund Ihrer bis dahin erzielten 29 Saisontreffer insbesondere in der Offensive als wesentlich stärkerer Gegner erwartet wurden, waren nur die ersten 20. Spielminuten in der Lage einigermaßen dagegenzuhalten.Dann war es wieder einmal unser Torgarant Michael Groß, der in der 20. Minute den Torreigen mit seinem Treffer zum 1:0, nach schöner Vorarbeit von Stefan Jödicke, eröffnete.
Nur drei Minuten später war es dann wiederum Michael, der mit seinem zweiten Treffer die Lengefelder Hintermannschaft erneut alt aussehen ließ. Das wir bis zu diesem Zeitpunkt bereits zahlreiche Chancen für einen wesentlich deutlicheren Zwischenstand teilweise kläglich haben liegen lassen, ist sicherlich jedem Spieler bewusst!
Oftmals ist es nur der fehlende Blick für den besser postierten Nebenmann, oder vielleicht auch einfach nur der Eigensinn, der uns manch weiteren Treffer verwehrt! Nicht so aber beim 3:0...Stefan Jödicke ließ nach einem seiner gewohnt dynamischen und temporeichen Dribblings dem Lengefelder Schlussmann keine Chance. Dem kurz darauf folgenden 4:0 durch Andreas Zelmer ließ erneut Michael Groß den 5:0 Halbzeitstand in der 40. Minute folgen.
Das weiterhin zielstrebige Auftreten der Mannschaft nach dem Seitenwechsel machte deutlich, dass das Trainergespann offensichtlich die richtigen Worte in der Kabine gefunden hatte um erst gar keine Leichtfertigkeiten und Unkonzentriertheiten gegenüber dem scheinbar geschlagenem Gegner aufkommen zu lassen.So machte Micha einfach da weiter, wo er in der 40. Minute aufgehört hatte...mit dem Tore schießen! Nur zwei Minuten nach Wiederanpfiff gelang Ihm nach Vorarbeit von Tobias Ehrich der Treffer zum 6:0 und damit der Auftakt zu noch insgesamt vier weiteren, teilweise sehr sehenswerten Treffern.
Zwei Treffer aus der Kategorie „Tor des Monats“ folgten nun kurz aufeinander. Beim 7:0 legte sich Tobias Ehrich den Ball zum Freistoß bereit. Aus 53 Metern Entfernung, oder waren es vielleicht doch nur 23m Meter, Tobias??? ;-] , schlenzte er die Kugel gekonnt an der Mauer vorbei ins gegnerische Gehäuse.
Drei Minuten später schnappte sich Steffen Becker auf der rechten Außenbahn die Kugel, zog an zwei, drei Gegenspielern vorbei nach innen Richtung Sechzehner und zog einfach mal ganz humorlos ab. Ergebnis: Ein wunderbarer Schuss, der sich in den langen Winkel senkte und dem Gästekeeper nicht den Hauch einer Abwehrchance ließ – TRAUMTOR Steffen...Respekt!
Keine zwei Minuten später durfte sich dann Benjamin Wolter, einer unserer spielstarken Neuzugänge, in die Torschützenliste einreihen. Stefan Jödicke wurde im Strafraum zu Fall gebracht – die Folge: Elfmeter.Benjamin schnappte sich die Kugel und versenkte sie platziert im rechten unteren Eck.
Mit Olliver Nickel dürfen wir einem weiteren Neuzugang zu seinem ersten Saisontreffer gratulieren. In der 78. Spielminute war er nach einem Eckstoß von Steffen Becker zur Stelle und köpfte freistehend im 5 Meterraum zum auch in dieser Höhe hoch verdienten 10:0 Endstand ein. Jungs...wenn wir es schaffen die spielerische Überlegenheit und das über weite Strecken sichere Kombinationsspiel mit in die kommenden Partien zu nehmen, können wir dem Erreichen unseres Zieles DIREKTER WIEDERAUFSTIEG auf jeden Fall positiv entgegen schauen.
Nun heißt es aber erst einmal volle Konzentration auf das kommende Spiel...auf die Mutter aller Derbys...auf das Spiel des Jahres: Erste gegen Zweite !!!

Zum Drucken der Spielberichtes den Inhalt des Fensters makieren,
auch oben die erste Leerzeile
Dann auf Drucken gehen, Druckbereich, Markierung auswählen, DRUCKEN fertig

11.Sp. / 12.11.2011 SG Niederröblingen/Allstedt II - SV Eint. Niederröblingen 0 : 8 Bericht

 

Spielbericht vom 12.11.2011

SG Eintracht Niederröblingen/Allstedt II - SV Eint. Niederröblingen 0 : 8 (0 : 3)

Tore Minute Torschütze Vorbereitet
0 : 1 20. Benjamin Wolter Michael Groß
0 : 2 24. Tobias Ehrich Martin Kujawski
0 : 3 39. Benjamin Wolter Andreas Zelmer
0 : 4 58. Michael Groß Tobias Ehrich
0 : 5 65. Tobias Ehrich Stefan Jödicke
0 : 6 79. Tobias Ehrich Stefan Jödicke
0 : 7 83. Stefan Jödicke Oliver Nickel
0 : 8 85. Tobias Ehrich Oliver Nickel

Gelbe-Karte Gelb-Rote-Karte Rote-Karte        Fotos zum Spiel   Aufstellung
0 0 0

Spielbericht:
Das war es nun also, das von vielen als „wichtigstes Spiel des Jahres“ bezeichnete vereinsinterne Derby. Ein Spiel, welches unsere l. Mannschaft letztlich mit 8:0 mehr als deutlich für sich entscheiden konnte. Dabei sah es die ersten 15 Minuten überhaupt nicht danach aus. Die Abwehr der Spielgemeinschaft wurde durch Daniel Wille hervorragend organisiert und ein sehr gut spielender Tom Kober ließ unserem „Torjäger vom Dienst“ Michael Groß keinen Platz sich zu entfalten. Im zentralen Mittelfeld behauptete und verteilte Roberto Wache die Bälle wie gewohnt sicher und auf der linken Seite konnte sich Steffen Becker nicht nur einmal aufgrund seiner guten Technik durchzusetzen. Die Angst vor dem Gegentreffer war einigen Akteuren der l. Mannschaft anzumerken. Das Spiel über die Flügel wurde in der Anfangsphase viel zu wenig gesucht. Stattdessen ging es zu oft durch die Mitte, wo es für Michael Groß und seine Sturmkollegen kaum ein Durchkommen gab. Viele Aktionen waren von Nervosität und Hektik geprägt. Erst mit dem 1:0 durch Benjamin Wolter in der 20. Minute und dem nur vier Minuten später erzielten 2:0 durch Tobias Ehrich kehrte Ruhe ins Spiel der l. Mannschaft ein. Das Spiel über die Außen wurde gesucht und die Stürmer konnten so immer öfter in Szene gesetzt werden. Den Halbzeitstand in der 39. Spielminute markierte dann erneut Benjamin Wolter nach Vorarbeit von Andreas Zelmer, der sich einmal mehr erfolgreich ins Angriffsspiel einschaltete. Dieser Vorlage ging ein angebliches Handspiel voraus, welches zu lautstarken Protesten bei Spielern und Betreuern der ll. Mannschaft führte.
Es sollte bis zur 58. Minute dauern, ehe Michael Groß nach Vorarbeit von Tobias Ehrich auf 4:0 erhöhen konnte. Knappe sieben Minuten später war es dann erneut Ehrich, der mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag zum 5:0 erfolgreich war. In den letzten elf Minuten wurde Jan Stockmar im Kasten der ll. Mannschaft dann von seinen Vordermännern teilweise arg im Stich gelassen. Tobias Ehrich in der 79. und 85.sowie Stefan Jödicke mit einem herrlichen Distanzschuss in der 83. Spielminute machten schließlich das 8:0 perfekt.
Insgesamt muss man sagen, dass es ein von Einsatz und Emotionen geprägtes Spiel war. Würde jede Partie von allen Spielern, egal in welcher der beiden Mannschaften sie gerade aufgestellt sind, mit so viel Ehrgeiz, Einsatz und Emotionen wie in diesem Spiel bestritten werden, hätte manche Niederlage in den letzten Monaten und Jahren sicher vermieden werden können. Die Grundeinstellung, mit der jeder Akteur an diesem Tag ins Spiel gegangen ist, sollte unbedingt mit in die nächsten Partien genommen werden. Dann muss uns um einen erfolgreichen Saisonverlauf unserer Mannschaften absolut nicht Bange sein!

Zum Drucken der Spielberichtes den Inhalt des Fensters makieren,
auch oben die erste Leerzeile
Dann auf Drucken gehen, Druckbereich, Markierung auswählen, DRUCKEN fertig

12.Sp. / 19.11.2011 SV Eint. Niederröblingen - SG Uftrungen/Rottleberode II 10 : 0 Bericht

 

Spielbericht vom 19.11.2011

SV Eint. Niederröblingen - SG Uftrungen/Rottleberode II 10 : 0 (5 : 0)

Tore Minute Torschütze Vorbereitet
1 : 0 20. Benjamin Wolter Michael Groß
2 : 0 22. Benjamin Wolter Stefan Jödicke
3 : 0 25. Michael Groß Tobias Ehrich
4 : 0 30. Michael Groß Stefan Jödicke
5 : 0 45. Michael Groß Martin Richter
6 : 0 52. Benjamin Wolter Oliver Nickel
7 : 0 63. Björn Demny Michael Groß
8 : 0 70. Stefan Jödicke Oliver Nickel
9 : 0 75. Michael Groß Benjamin Wolter
10 : 0 80. Michael Groß Björn Demny

Gelbe-Karte Gelb-Rote-Karte Rote-Karte        Aufstellung
0 0 0

Spielbericht:
Wie nicht anders erwartet setzte unsere l. Mannschaft Ihre Siegesserie auch gegen das Tabellenschlusslicht fort. Mit einem hoch verdienten 10:0 schickten unsere Jungs die SG Uftrungen/Rottleberode ll wieder nach Hause. Dabei dauerte es die mittlerweile schon fast typischen zwanzig Minuten, ehe unser Team richtig ins Spiel fand und die notwendige Torgefahr entwickelt werden konnte. Dann aber ging es Schlag auf Schlag und unsere Offensivabteilung kam richtig in Fahrt. Wie letzte Woche auch schon, war es Benjamin Wolter, der den Startschuss zum Torfestival gab. Binnen zwei Minuten erzielte er die ersten beiden Treffer. Danach schlugen dann die „Zwanzig Minuten des Michael Groß“ (Foto). Mit einem lupenreinen Hattrick schraubte er das Ergebnis auf 5:0 Tore nach oben. Besonders bemerkenswert ist die Tatsache, dass an den fünf Treffern vier verschiedene Vorbereiter beteiligt waren. Dabei war es einmal mehr Stephan Jödicke, der seine Schnelligkeit und hervorragende Technik auf der linken Außenbahn nutzte, um allein zwei Treffer vorzubereiten. Aber auch aus der Zentralen konnten durch Tobias Ehrich und Martin Richter zwei Treffer wunderbar aufgelegt werden. Nach dem Seitenwechsel war es dann wieder Benjamin Wolter der als Erster seine Chancen zum Torerfolg nutzen konnte. Ebenfalls hungrig auf weitere Tore war Michael Groß. Auf insgesamt fünf Treffer brachte es Micha an diesem Samstag und unterstrich damit eindrucksvoll seine Qualitäten als Torjäger. Noch einmal neuen Schwung in unser Angriffsspiel brachte die Einwechslung von Björn Demny. Wie in den letzten Spielen schon brauchte er auch diesmal nicht lange um ins Spiel hineinzufinden und seine Torgefahr und Vorbereiterqualitäten unter Beweis zu stellen. Es ist wirklich gut zu wissen, egal wen wir im Offensivbereich aufstellen, dass wir momentan vier bis fünf absolut gleichwertige Offensivspieler in unserem Team haben. Ob unsere Defensivabteilung torgefährlicheren Mannschaften gewachsen ist, kann sie in den kommenden Partien unter Beweis stellen. Am Samstag erwartet uns mit Eintracht Emseloh ll ein Gegner, der sich mit dem 6:4 Erfolg in Oberröblingen auf den 3. Tabellenplatz schieben konnte und sich mit diesem Auswärtssieg endgültig in die Liste der Aufstiegskandidaten einreihte. Mit 41 erzielten Treffern stehen uns die Emseloher in puncto Torgefahr kaum nach. In Emseloh wird uns ein Gegner empfangen, bei dem es umso wichtiger sein wird, mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und der richtigen Einstellung eines jeden Einzelnen ins Spiel zu gehen. Unser Ziel, die sofortige Rückkehr in die Kreisliga, erreichen wir nur GEMEINSAM. Manchmal hat man jedoch das Gefühl, dass das nicht immer jedem klar ist! Den eingeschlagenen erfolgreichen Weg gilt es nun, in den letzten drei Spielen der Hinrunde fortzusetzen und unseren Aufstiegsplatz mit drei Siegen zu festigen. Deshalb kann es für jeden nur heißen: 100 Prozent Einsatz und absoluter Siegeswille! Und am Donnerstag zum Training geht´s damit schon los …

Zum Drucken der Spielberichtes den Inhalt des Fensters makieren,
auch oben die erste Leerzeile
Dann auf Drucken gehen, Druckbereich, Markierung auswählen, DRUCKEN fertig

13.Sp. / 26.11.2011 SV Eintracht Emseloh II - SV Eint. Niederröblingen 0 : 3 Bericht

 

Spielbericht vom 26.11.2011

SV Eintracht Emseloh II - SV Eint. Niederröblingen 0 : 3 (0 : 1)

Tore Minute Torschütze Vorbereitet
0 : 1 30. Michael Groß [Freistoß direkt verwandelt]
0 : 2 64. Michael Groß [Foulelfmeter]
3 : 0 83. Stefan Jödicke Benjamin Wolter

Gelbe-Karte Gelb-Rote-Karte Rote-Karte        Aufstellung
0 0 0

Spielbericht:
Die nächste Hürde ist genommen! Jedoch war es ein ordentliches Stück Arbeit. Denn mit dem Tabellendritten Emseloh ll empfing uns der erwartet starke Gegner. An dieser Stelle würde ich jetzt gern schreiben, dass wir von Beginn an Spiel und Gegner im Griff hatten, muss aber leider auf die Spielberichte der letzten Wochen verweisen. Denn trotz eindringlicher Ansagen unserer Trainer vor dem Spiel, die ersten zwanzig Minuten konzentrierter als in den letzten Spielen zu beginnen, taten wir uns erneut schwer in die Partie zu finden. So war es auch nur die logische Konsequenz, dass die Anfangsviertelstunde weitestgehend den Gastgebern aus Emseloh gehörte. Mehrfach bedienten Sie Ihre Außenstürmer mit langen Bällen, schafften es dabei jedoch nicht sich ernsthafte Torchancen herauszuarbeiten. Mit zunehmender Spieldauer bekam unsere Defensive Ihre Gegenspieler immer besser in den Griff. Mit Markus Hille auf links und Sebastian Beckel auf rechts hatten wir zwei spielstarke Außenverteidiger, die nach Ballgewinn sofort das von den Trainern geforderte Spiel über die Flügel einleiteten. über links kamen wir mehrfach durch das geradlinige und schnelle Zusammenspiel von Stefan Jödicke und Benjamin Wolter zu guten Möglichkeiten. Über rechts waren es die langen Flanken von Björn Demny, die im gegnerischen Strafraum des öfteren für Unruhe sorgten. Es war also nur eine Frage der Zeit, bis das 1:0 fallen sollte. In der 30. Minute war es dann wieder ein Angriff über unsere linke Außenbahn, den die Emseloher nur durch ein Foul an Stefan Jödicke unterbinden konnten. Zum fälligen Freistoß legte sich dann Michael Groß die Kugel parat und versenkte direkt aus ca. 20 Metern Entfernung. Mit 1:0 ging es dann auch in die Kabine und die Vorgabe unserer Trainer war kurz und klar: Weiter so! In der zweiten Halbzeit kannte das Spiel dann weitestgehend nur eine Richtung. Abgesehen von ein paar wenigen Szenen kamen die Emseloher nicht nennenswert vor unseren Kasten. Und wenn sie mal vor ´m Tor auftauchten, war Tom gewohnt sicher zur Stelle. Mit dem Treffer zum 2:0, bei dem Michael Groß nach Foul an Ihm selbst den fälligen Strafstoß sicher verwandelte, waren die Weichen dann endgültig auf Sieg gestellt. Sieben Minuten vor Abpfiff wurde dann ein erneut stark vorgetragener Angriff über die linke Seite mit dem 3:0 belohnt. Nach gutem Zusammenspiel mit Benjamin Wolter zog Stefan „Pferdelunge“ Jödicke (Foto) dann aus ca. 18 Metern Entfernung aus halb linker Position ab und jagte die Kugel ins kurze Eck. An dieser Stelle ist´s mal angebracht sich bei unseren Wechselspielern zu bedanken! Trotz teilweise weniger Spielminuten zieht jeder mit und gibt alles für unser Ziel Wiederaufstieg. Die Trainingsbeteiligung ist großartig und den Trainern wird die Entscheidung zur Aufstellung nicht leicht gemacht. Bereits am Donnerstag zum Training kann wieder jeder zeigen was er kann und sich für das Spiel am kommenden Samstag gegen Wallhausen anbieten.

Zum Drucken der Spielberichtes den Inhalt des Fensters makieren,
auch oben die erste Leerzeile
Dann auf Drucken gehen, Druckbereich, Markierung auswählen, DRUCKEN fertig

14.Sp. / 03.12.2011 SV Eint. Niederröblingen - SV Wacker Wallhausen II [ 3 : 0 ] Bericht

 

Eine ungewollte Zwangspause musste unser Team am 14. Spieltag einlegen. Aufgrund personeller Engpässe trat die ll. Mannschaft von Wacker Wallhausen leider nicht zum Spiel an. Also Jungs...Kräfte sammeln und volle Konzentration auf´s anstehende Derby gegen Oberröblingen am kommenden Samstag! Das Ziel kann nur lauten: !!! HERBSTMEISTER !!!

15.Sp. / 10.12.2011 VfB Oberröblingen II - SV Eint. Niederröblingen [ 0 : 3 ] Bericht

 

Nach dem abgesagten Wallhausen-Spiel hat es unsere l. Mannschaft gleich wieder erwischt. Das Derby gegen den VfB Oberröblingen ll wurde aufgrund personeller Probleme der Oberröblinger leider ebenfalls abgesagt. Im Hinblick auf das bevorstehende Wiederholungsspiel gegen den VfB Tilleda/Kyffhäuser sind diese beiden Spielausfälle alles andere als positiv zu bewerten. Mit der kurzfristig angesetzten Trainingseinheit am Samstag konnten wir zumindest etwas gegen die komplette „Bewegungslosigkeit“ tun. Mit dem in 2011 letzten Freilufttraining am kommenden Donnerstag gilt es nun, sich für das Spiel gegen Tilleda entsprechend vorzubereiten.

Neuansetz.v.1.Sp / 17.12 VfB Tilleda-Kyffhäuser - SV Eint. Niederröblingen 2 : 1 Bericht

 

Spielbericht vom 17.12.2011

VfB Tilleda/Kyffhäuser - SV Eint. Niederröblingen 2 : 1 (0 : 1)

Tore Minute Torschütze Vorbereitet
0 : 1 43. Michael Groß Stefan Jödicke
1 : 1 56. Christian Napirata  
2 : 1 68. Jörg Schröter  

Gelbe-Karte Gelb-Rote-Karte Rote-Karte        Aufstellung
0 0 0

Spielbericht:
Nun ist es also soweit...und ich hatte die Hoffnung, der Tag würde nie kommen...der erste Niederlage-Bericht. Und dann auch noch eine Niederlage die richtig schmerzt. Dabei lief es zunächst ganz gut. Die erste Hälfte gehörte über weite Strecken uns. Selbst von dem anscheinend extra hoch gezüchteten Rasen auf dem Tilledaer Ausweichplatz ließen wir uns nicht beirren. Der Ball lief, soweit es Platz- und Witterungsbedingungen zuließen, ganz ordentlich durch unsere Reihen. Großchancen blieben zwar Mangelware, aber die ein oder andere Torgelegenheit konnten wir uns doch herausspielen. Die größeren Spielanteile spiegelten sich dann letzltich auch in der 43. Minute im Ergebnis wieder. Micha war mal wieder zur Stelle und markierte nach Zuarbeit von Stefan Jödicke das hoch verdiente 1:0. Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Kabine und die Vorgaben für Halbzeit Zwei waren klar: Weiter die gegnerischen Mittelfeldspieler aus dem Spiel nehmen, die sich bietenden Chancen besser nutzen und bei den äußeren Bedingungen vor allem kämpferisch weiterhin dagegenhalten. Bis zur 56. Spielminute gelang es uns auch diese Vorgaben umzusetzen. Doch dann genügte den Tilledaern eine Unaufmerksamkeit in unserem zentralen Mittelfeld, um durch einen sehenswerten Distanzschuss von Christian Napirata den 1:1 Ausgleich zu erzielen. Von nun an war der Faden gerissen. Kaum ein Anspiel erreichte in den Folgeminuten noch den Mitspieler, die Zweikämpfe wurden nicht mehr ausreichend angenommen und den Gegenspielern wurde zu viel Platz gelassen. Als wir dann langsam wieder ins Spiel fanden, klingelte es schließlich zum zweiten Mal. Nach Ballverlust im Mittelfeld ging es dann ganz schnell beim Gastgeber. Nach drei Stationen war es dann Jörg Schröter, der die Kugel im Netz unterbrachte. Alles Aufbäumen gegen die drohende zweite Saisonniederlage half nichts mehr. Wir waren in den verbleibenden zwölf Spielminuten nicht mehr in der Lage ein geordnetes Spiel aufzubauen und uns zwingende Torchancen heraus zu spielen. Und wenn wir es mal vor den gegnerischen Kasten schafften, wurde oftmals zu überhastet der Abschluss gesucht. Welches Fazit zieht man aus einem solchen Spiel? Was sind die Gründe, dass wir die guten Leistungen der Saison nicht in diesem Spiel abrufen konnten? Vielleicht war es der übertrieben Wille, die Hinrunde als Herbstmeister zu beenden, der uns letztlich verkrampfen ließ. Fakt ist, das wir nicht in der Lage waren, das Spiel nach dem Ausgleich zu beruhigen und den Ball in unseren Reihen zu halten. Hierin liegt wohl mit die Hauptursache für diese Niederlage. Solche Spielsituationen gilt es in der Zukunft besser und routinierter zu verarbeiten. Es wird nicht der letzte Gegner auf unserem Weg zurück in die Kreisliga sein, der uns bis zum Ende fordern wird. Viel schwerer als die Niederlage wiegt aber die Verletzung von Marcus Hille. Marcus...an dieser Stelle möchten wir Dir gute Besserung wünschen! Hoffentlich kannst Du bald wieder mit uns auf dem Platz stehen. Herzlichen Glückwunsch an den SV Südharz Hayn zur Herbstmeisterschaft!

Zum Drucken der Spielberichtes den Inhalt des Fensters makieren,
auch oben die erste Leerzeile
Dann auf Drucken gehen, Druckbereich, Markierung auswählen, DRUCKEN fertig

28.01.2012 IndoorSoccer   +   RWE - VfB Stuttgart II - -
Testspiel / 04.02.2012 SV Eintracht Niederröblingen - SV Einheit 1978 Rottelsdorf ausgef. -
Testspiel / 11.02.2012 SG Buna Halle-Neustadt - SV Eintracht Niederröblingen ausgef. -
Testspiel / 18.02.2012 SV Eintracht Niederröblingen - BSC Blau-Weiß Ahlsdorf 1 : 7 -
16.Sp. / 25.02.2012 SV Eint. Niederröblingen - VfB Tilleda-Kyffhäuser 2 : 0 Bericht

 

Spielbericht vom 25.02.2012

SV Eintracht Niederröblingen - VfB Tilleda-Kyffhäuser 2 : 0 (0 : 0)

Tore Minute Torschütze Vorbereitet
1 : 0 76. Michael Groß Steffen Becker
2 : 0 81. Stefan Jödicke Michael Groß

Gelbe-Karte Gelb-Rote-Karte Rote-Karte  
0 0 0

Spielbericht:
Auftakt nach Maß…so darf´s gerne weitergehen! Mit einem klaren 2:0 Heimsieg gegen einen direkten Konkurrenten im Aufstiegskampf, den VfB Tilleda-Kyffhäuser, konnte unsere Erste einen wichtigen Schritt in Richtung Kreisliga machen. Bei gewöhnungsbedürftigen Bodenverhältnissen taten sich beide Mannschaften schwer ein flüssiges Kombinationsspiel aufzubauen.
Den zahlreichen Niederröblinger Zuschauern wurde leider nicht immer Fußball-Feinkost geboten. Man merkte der Mannschaft an, dass es nach einer nicht optimalen Vorbereitung und einem verkorksten abschließenden Vorbereitungsspiel in erster Linie darum ging, erst einmal wieder ins Spiel zu finden und sich auf die Mitspieler einzustellen.
So dauerte es auch lange zehn Minuten, ehe unsere Jungs einigermaßen im Spiel angekommen waren. Speziell das Mittelfeld brauchte einige Zeit um die richtige Zuordnung zu finden. So waren die Spielanteile in der Anfangsviertelstunde auch relativ ausgeglichen verteilt. Mit zunehmender Spieldauer jedoch stellten sich unsere Jungs zunehmend besser auf Platzbedingungen und Gegner ein. Die logische Folge waren teils sehr gut heraus gespielte Tormöglichkeiten. Nur aufgrund unserer mangelnden Treffsicherheit blieb uns der Führungstreffer verwehrt, so dass es nur mit einem 0:0 in die Halbzeit ging.
Mit Anpfiff der zweiten Hälfte machte die Mannschaft dort weiter, wo sie in der ersten Hälfte aufgehört hatte. Zahlreiche Angriffe, oftmals ausgehend von den an diesem Tag sehr gut aufgelegten Steffen Becker und Martin Richter, wurden in Richtung des gegnerischen Tores gefahren. Allein die Chancenverwertung blieb, wie in der ersten Halbzeit, das große Manko unseres Spiels. Zwischen der 60. und 70. Minute ging die Partie in eine entscheidende Phase. Die Tilledaer schafften es erstmals in diesem Spiel uns annähernd in Bedrängnis zu bringen.
Dank unseres fehlerfrei agierenden Schlussmanns Tom Stockmar hielten wir in dieser Phase das Unentschieden. In den Folgeminuten bekam die Mannschaft das Spiel wieder in den Griff. Ausgehend von einem souverän agierenden Thomas Jakobey in der zentralen Defensive wurde wieder ein kontrolliertes Angriffsspiel aufgebaut und vorgetragen. In der 76. Minute legte sich dann Steffen Becker den Ball auf halb rechter Position zum Freistoß zurecht. Den scharf in Richtung Fünfmeterraum getreten Freistoß verwertete letztlich Michael Groß mit einem unhaltbaren Drehschuss.
Der Bann war endlich gebrochen! Wenige Minuten nach dem Führungstreffer setzte dann Stefan Jödicke zu einem seiner Tempodribblings an und ließ dem Tilledaer Schlussmann mit einem platzierten Flachschuss aus 16 Metern Entfernung keine Chance. Ein großes Lob muss man an dieser Stelle unserer Abwehr machen. Mit Thomas in der Zentralen sowie Andy und Sebastian auf den Außenpositionen gab es an diesem Tag kaum kritische Situationen auszustehen. Als Andy verletzungsbedingt in der Kabine bleiben musste, machte Robert Bittner souverän an gleicher Stelle weiter.
Wenn wir im Laufe der Saison in der Lage sind jeden Ausfall genauso gleichwertig mit spielhungrigen Akteuren zu ersetzen wie in diesem Spiel und die teilweise neu formierte Abwehrkette weiterhin so souverän zusammenspielt, können wir unserem gemeinsamen Ziel, dem sofortigen Rückkehr in die Kreisliga, positiv entgegenschauen!

Zum Drucken der Spielberichtes den Inhalt des Fensters makieren,
auch oben die erste Leerzeile
Dann auf Drucken gehen, Druckbereich, Markierung auswählen, DRUCKEN fertig

17.Sp. / 03.03.2012 SV Fortuna Brücken II - SV Eint. Niederröblingen 0 : 4 Bericht

 

Spielbericht vom 03.03.2012

SV Fortuna Brücken II - SV Eint. Niederröblingen 0 : 4   (0 : 3)  hz

Tore Minute Torschütze Vorbereitet
0 : 1 18. Michael Groß Patrick Weberling
0 : 2 24. Martin Richter Oliver Nickel
0 : 3 41. Michael Groß Oliver Nickel
0 : 4 65. Michael Groß Patrick Weberling

Gelbe-Karte Gelb-Rote-Karte Rote Karte Fotos zum Spiel Aufstellung
0 0 0 x Hier

Spielbericht:
Ergebnis: Passt!...Spielerische Leistung: Sehr verbesserungswürdig!
Wer mit der Erwartung ein schönes Spiel zu sehen nach Brücken kam, wurde am Samstag reichlich enttäuscht. In der Partie gegen die zweite Vertretung der Fortunen auf dem Brückener Nebenplatz, taten sich unsere Jungs während der gesamten 90 Minuten schwer ein vernünftiges Spiel aufzubauen. Unser Spiel war geprägt von zahlreichen Fehlpässen. Das Mittelfeld fand über weite Strecken der Partie gar nicht statt. Vielleicht lag es an dem doch recht kurzen Spielfeld in Brücken, dass der Ball meist direkt aus unserer Abwehrreihe zu den Stürmern gespielt wurde und das Mittelfeld kaum die Bindung zum Spiel fand? Spielsituationen wie diese müssen in Zukunft einfach besser gelöst werden. Gelöst haben wir an diesem Tag auf jeden Fall das Problem unserer zahlreichen Ausfälle. Insbesondere die Torhüterposition konnten wir mit Torsten Zelmer hervorragend besetzen. An dieser Stelle ein großes Dankeschön, dass er die Handschuhe noch mal für uns rausgeholt hat! Das, was der Gegner in den 90 Minuten auf´s Tor brachte, parierte er gewohnt sicher! Gewohnt sicher war auch einmal mehr der Umgang von Michael Groß mit dem Spielgerät. Micha leistete mit seinen drei Treffern wieder einmal den entscheidenden Anteil zum Erfolg. Das Geheimnis seiner Treffsicherheit brachte Ralf Kandel in der Mitteldeutschen Zeitung auf den Punkt.
Ob´s tatsächlich nur an den geputzten Schuhen liegt, ist freilich zu bezweifeln! Fakt ist, dass Michael mit seinen Treffern einen maßgeblichen Anteil zum momentanen Erfolg unserer Mannschaft beiträgt. Endlich auch zu wissen, wo das Tor steht, wird seit dem Spiel in Brücken wohl auch Martin Richter, der zum zwischenzeitlichen 2:0 traf. Nachdem Oliver Nickel durch starkes Nachsetzen im Mittelfeld den Ball erobern konnte, bediente er Martin mustergültig mit einem schönen Pass in den Lauf. Mit einem platzierten Flachschuss aus ca. acht Metern Entfernung ließ er dem Schlussmann der Fortuna keine Chance. Die weiteren drei Treffer gingen, wie bereits erwähnt, auf das Konto von Michael Groß. Dabei waren es zumeist starke Einzelaktionen, die Micha zum Torerfolg führten. Neben unserer treffsicheren Offensive gilt es aber auch unsere Defensive lobend zu erwähnen. Insbesondere Sebastian Beckel, einer unserer Neuzugänge der Hinrunde, überzeugt Spiel für Spiel. Es ist beeindruckend, wie Sebastian auffällig unauffällig sein Spiel spielt und von seinem Gegenspieler meist 90 Minuten nichts zu sehen ist. Bei all dem Positiven, was sich auf und neben dem Platz momentan entwickelt, dürfen wir aber das Wichtigste nicht aus den Augen verlieren. Die Rückkehr in die Kreisliga bleibt das absolute Ziel! Deshalb auch noch einmal der Appell an alle, am Training wieder regelmäßig teilzunehmen. Das Wetter als Ausrede zählt inzwischen nicht mehr! Und zum wiederholten Male auch noch einmal der Hinweis, das mit der Laufgruppe jeden Dienstag um 18.00Uhr etwas für die Kondition getan werden kann. Also dann…bis Donnerstag!

Zum Drucken der Spielberichtes den Inhalt des Fensters makieren, auch oben die erste Leerzeile.
Dann auf Drucken gehen, Druckbereich, Markierung auswählen, DRUCKEN fertig

18.Sp. / 10.03.2012 SV Eint. Niederröblingen - SV Olympia Berga II 3 : 2 Bericht

 

Spielbericht vom 10.03.2012

SV Eint. Niederröblingen - SV Olympia Berga II 3 : 2   (1 : 0)  hz

Tore Minute Torschütze Vorbereitet
1 : 0 43. Tobias Ehrich Steffen Becker
2 : 1 66. Björn Demny Michael Groß
3 : 2 76. Stefan Jödicke Michael Groß

Gelbe-Karte Gelb-Rote-Karte Rote Karte Fotos zum Spiel Aufstellung
0 0 0 x Hier

Spielbericht:
9 Punkte und 11:0 Tore aus den ersten drei Rückrundenspielen! Das ist nicht etwa unsere Statistik, sondern die des TSV 1885 Edersleben…unserem nächsten Gegner! Nicht dass wir nicht auch Siege eingefahren und einige Tore geschossen haben, aber wer das Spiel gegen Bergas Zweite gesehen hat, der dürfte berechtigterweise seine argen Bedenken vor dem Helme-Derby am kommenden Samstag haben. All das, was die Trainer unseren Jungs vor dem Spiel mitgegeben haben, die Erkenntnisse aus den Fehlern des Brücken-Spiels, die Hinweise aus den gesehenen Trainingsleistungen, die Analysen des Hinspiels,…usw. wurde zu keinem Zeitpunkt des Spiels berücksichtigt. Letztlich kann man dieses Spiel wohl nur verbuchen unter: Gewonnen – 3 Punkte – Haken dran! Die erste Hälfte der Partie lief wie schon so viele Spiele in dieser Saison. Die Mannschaft brauchte wieder gute zehn Minuten, um überhaupt ins Spiel zu finden. Danach gelang es, einige Chancen herauszuspielen ohne jedoch wirklich dabei mit gutem Fußball zu glänzen. So dauerte es dann auch bis zur 43. Minute, ehe Tobias Ehrich die 1:0 Halbzeitführung aus Nahdistanz erzielte. Jedoch statt Sicherheit aus der kurz vor dem Halbzeitpfiff erzielten Führung zu ziehen, plätscherte unser Spiel weiter vor sich hin. Zwar waren wir den Bergaern während der gesamten 90 Minuten überlegen, schafften es aber nicht den Ball sicher durch unsere Reihen laufen zu lassen und den Gegner dauerhaft und ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. Stattdessen ließen wir den Gästen zu große Räume und ermöglichten Ihnen durch teilweise haarsträubende individuelle Fehler gefährlich vor unser Tor zu kommen. Logische Folge: der 1:1 Ausgleich in der 65. Minute. Glücklicherweise konnten wir, ehe sich überhaupt irgendeine Form von Schockstarre einstellen konnte, mit dem Treffer im direkten Gegenzug von Björn Demny die Führung wiederherstellen. Mit dem 3:1 in der 76. Minute sorgte Stefan Jödicke für wenigstens einen Glanzpunkt an diesem Tag. Mit einem wunderbaren Distanzschuss aus halblinker Position donnerte er den Ball aus knapp 15 Metern Torentfernung in den Winkel. Statt das Spiel nun souverän zu Ende zu bringen leisteten wir uns aber noch einen ordentlichen Bock, welcher letztlich bezeichnend war für die Leistung des gesamten Teams an diesem Tag. Die Bergaer verkürzten kurz vor Spielende mit einer direkt ins kurze Eck verwandelten Ecke auf 2:3. An unserem Sieg änderte das letztlich zwar nichts mehr, setzte aber unserer sehr dürftigen Leistung an diesem Tag noch die Krone auf. Für das kommende, im Aufstiegskampf wegweisende Spiel gegen den direkten Konkurrenten aus Edersleben kann es nur eine Vorgabe geben: 110% Leistungssteigerung bei jedem Einzelnen!

Zum Drucken der Spielberichtes den Inhalt des Fensters makieren, auch oben die erste Leerzeile.
Dann auf Drucken gehen, Druckbereich, Markierung auswählen, DRUCKEN fertig

19.Sp. / 17.03.2012 TSV 1885 Edersleben - SV Eint. Niederröblingen 0 : 1 Bericht

 

Spielbericht vom 17.03.2012

TSV 1885 Edersleben - SV Eint. Niederröblingen 0 : 1   (0 : 1)  hz

Tore Minute Torschütze Vorbereitet
0 : 1 26. Patrick Weberling Stefan Jödicke

Gelbe-Karte Gelb-Rote-Karte Rote Karte Fotos zum Spiel Aufstellung
0 0 0 x x

Spielbericht:
Viel sagte unser Trainer Jörg Wittenbecher vor dem Spiel nicht, aber die Worte die er in der Kabine an die Mannschaft richtete schienen genau die richtigen gewesen zu sein, um jeden Einzelnen an der richtigen Stelle zu packen um sich im Vergleich zu den letzten beiden Spielen um ein gehöriges Maß zu steigern. Von Beginn an war jeder einzelne konzentriert im Spiel. Zwar hatten die Ederslebener in den ersten 15 Minuten mehr vom Spiel und schafften es auch sich teilweise gefährlich vor unser Tor zu spielen, aber mit dem richtigen Maß an Einsatzbereitschaft verhinderten wir den Gegentreffer und fanden nach und nach besser ins Spiel. Entscheidend an diesem Tag war, dass wir das spielstarke Ederslebener Mittelfeld insgesamt gut im Griff hatten. Nach ca. 15 Minuten bekamen wir die Partie in den Griff und schafften es einige Male uns über gute Kombinationen vor das gegnerische Tor zu spielen. Am Ende sollte es aber eine Standardsituation sein, die zum letztlich entscheidenden 1:0 führte. Nach einer in der 26. Spielminute punktgenau auf den kurzen Pfosten getretenen Ecke von Stefan Jödicke war Patrick Weberling per Kopf zur Stelle und netzte zum inzwischen hoch verdienten Führungstreffer ein. In der Folgezeit der ersten Hälfte konnte sich unsere Mannschaft noch einzelne Chancen herausspielen, jedoch den Keeper der Gastgeber nicht mehr ernsthaft in Bedrängnis bringen. Vieler Vorgaben unseres Trainergespanns bedurfte es in der Halbzeitpause nicht. Wichtigste Ansage: Weiter so!
In der zweiten Hälfte plätscherte das Spiel dann so dahin. Großchancen blieben Mangelware, das Spiel fand hauptsächlich im Mittelfeld statt. Insgesamt schafften wir es zu wenig, ausreichend und dauerhaft Ruhe in unser Spiel zu bringen. Allzu oft verloren wir den gerade erkämpften Ball gleich wieder an den Gegner, so dass kein sicheres Kombinationsspiel zustande kommen konnte. Am Ende brachten wir das 1:0 sicher und letztlich auch verdient über die Zeit. Nicht immer mit dem schönsten Fußball, aber insgesamt mit einer deutlichen Leistungssteigerung im Vergleich zu den letzten beiden Spielen gegen Berga und Brücken. Die kommenden drei punktspielfreien Wochen gilt es nun zu nutzen, um eventuelle Verletzungen auszukurieren, im Training gut zu arbeiten und mit dem Testspiel am 31.03. in Bretleben sich hundertprozentig auf das entscheidende Spiel am 14.04. gegen Südharz Hayn vorzubereiten.

Zum Drucken der Spielberichtes den Inhalt des Fensters makieren, auch oben die erste Leerzeile.
Dann auf Drucken gehen, Druckbereich, Markierung auswählen, DRUCKEN fertig

20.Sp. / 24.03.2012 Spielfrei - -
Fs-spiel / 31.03.2012 SC Eintracht Bretleben - SV Eintracht Niederröblingen abgesagt -
Fs-spiel / 07.04.2012 SV Eintracht Niederröblingen - SK United 3 : 2 Bericht

 

Spielbericht vom 07.04.2012

SV Eint. Niederröblingen - SK United 3 : 2   (1 : 0)  hz

Tore Minute Torschütze Vorbereitet
1 : 0 21. Björn Demny -
2 : 1 55. Michael Spitzer Stefan Jödicke
3 : 1 68. Tobias Ehrich Michael Groß

Gelbe-Karte Gelb-Rote-Karte Rote Karte Fotos zum Spiel Aufstellung
0 0 0 x x

Spielbericht:
Mit dem SK United fanden wir eine Woche vor dem Spitzenspiel gegen Südharz Hayn einen Gegner, der sich nicht nur kurzfristig bereit erklärte, ein Testspiel gegen uns zu absolvieren, sondern sich auch im Laufe der 90 Minuten als sehr starker Gegner, und somit als die optimale Generalprobe für das anstehende Spiel um die Tabellenführung in der Kreisklasse Staffel lll herausstellte. Zu keinem Zeitpunkt der spannenden Partie am Ostersamstag war zu sehen, dass es sich bei den Uniteds um eine Freizeitmannschaft handelt. Punktuell verstärkt mit dem ein oder anderen aktiven Kicker präsentierte sich unser Gast vor allem im Mittelfeld als sehr spielstark. Feiertagsbedingt mussten auch wir auf einigen Positionen umstellen. Dank der Bereitschaft von drei Spielern aus Allstedt und Edersleben konnten wir die entstandenen Lücken aber hervorragend füllen. Die Stärke der Gäste spiegelte sich dann auch im knappen 1:0 Halbzeitergebnis, erzielt durch Björn Demny in der 21. Minute, wieder. Nach dem Wechsel waren es dann zunächst die Gäste, die das weitere Spielgeschehen bestimmten. So war der Ausgleich zum 1:1 nur die logische Konsequenz. Das wir im weiteren Verlauf das Spiel wieder besser in den Griff bekamen, hatte zum großen Teil auch mit dem nimmermüden Antrieb unseres Kapitäns Stefan Jödicke zu tun. So war es auch seine Vorlage, herausgespielt über die linke Seite, welche Michael Spitzer zur 2:1 Führung verwandelte. Die Gültigkeit dieses Treffers wurde von unseren Gästen lautstark, und wie sich im Kabinengespräch nach dem Spiel herausstellen sollte, auch zu Recht diskutiert. Nachdem wir das Ergebnis dann in der 68. Minute noch auf 3:1 erhöhten und sich jeder schon mit dem Ergebnis anzufreunden schien, konnten unsere Gäste in der 81. Minute nach schönem Kombinationsspiel noch auf 3:2 verkürzen. Insgesamt war das Ergebnis an diesem Tag aber zweitrangig. Wichtig für unsere 1. Mannschaft war, dass man, nach zwei spielfreien Wochenenden und der kurzfristigen Absage des SC Eintracht Bretleben, einen starken Testspielgegner vor der wichtigen Partie gegen den SV Südharz Hayn finden konnte. An dieser Stelle daher auch noch mal ein GROSSES Dankeschön an die Jungs des SK United und im Speziellen an Erik Hofmann und Marius Hummitzsch, die es ermöglicht haben, das Spiel so kurzfristig noch zu organisieren. Die Kreisklasse kann sich auf jeden Fall freuen, mit dem SK United eine tolle Mannschaft für die Spielzeit 2013/14 hoffentlich im Spielbetrieb begrüßen zu dürfen.

Zum Drucken der Spielberichtes den Inhalt des Fensters makieren, auch oben die erste Leerzeile.
Dann auf Drucken gehen, Druckbereich, Markierung auswählen, DRUCKEN fertig

22.Sp. / 14.04.2012 SV Eint. Niederröblingen - SV Südharz Hayn 1 : 0 Bericht

 

Spielbericht vom 14.04.2012

SV Eint. Niederröblingen - SV Südharz Hayn 1 : 0   (1 : 0)  hz

Tore Minute Torschütze Vorbereitet
1 : 0 40. Stefan Jödicke Michael Groß

Gelbe-Karte Gelb-Rote-Karte Rote Karte Fotos zum Spiel Aufstellung
0 0 0 x x

Spielbericht:
Es war wie vor jedem Spiel...der Trainer gab die Aufstellung und die taktischen Vorgaben bekannt, stellte die Mannschaft auf den Gegner ein, erinnerte an die überflüssige Niederlage im Hinspiel und sagte das Gleiche wie jedes mal: „Habt Spaß am Spiel!"
Und den hatte die Mannschaft an diesem Tag!
Es war das Aufeinandertreffen der beiden Spitzenmannschaften in der Staffel lll und es ging um nichts geringeres als die Tabellenführung. Und genau dessen schien sich an diesem Tag jeder einzelne bewusst gewesen zu sein. Von Anpfiff an waren alle hochkonzentriert. Die Zweikämpfe wurden angenommen. Vor allem im Mittelfeld ließ man dem Gegner kaum Platz sich zu entfalten. Nach Balleroberung ging es meist ganz schnell...drei-vier Stationen, gutes Kurzpassspiel, einfache Doppelpässe und immer wieder das Spiel über die Außen, die mit Stefan auf links und Tobias auf rechts stark besetzt waren. Das Zusammenspiel zwischen Außenverteidigern und Läuferpositionen funktionierte tadellos. So schafften wir es, uns zahlreiche Torchancen sehenswert heraus zu spielen. Einzig die Chancenverwertung ließ zu wünschen übrig. Bis zur 40. Minute sollte es letztlich dauern, ehe Stefan Jödicke den Treffer des Tages erzielte. Nach Vorlage von Michael, der aus zentraler Position den Ball mit direktem Passspiel auf Links zu Stefan durchsteckte und so das Spiel schnell machte, zog der aus knapp zehn Metern überlegt ab und setzte die Kugel platziert ins lange Eck. 1:0 verdiente Pausenführung...klare Spielüberlegenheit...starkes Laufpensum...mangelhafte Chancenverwertung. Viel mehr gab es in der Kabine nicht zu sagen und mehr war auch nicht notwendig um in Halbzeit zwei einfach so weiter zu machen. Insgesamt verflachte das Spiel zwar etwas mit zunehmender Spieldauer, unsere Überlegenheit blieb aber bis zum Schlusspfiff deutlich. Die Gäste aus Hayn schafften es an diesem Tag nicht, sich nennenswerte Torchancen herauszuarbeiten. Einzig eine umstrittene Abseitsentscheidung nach ca 20 Minuten hätte, wenn die Entscheidung des Schiedsrichter zu Gunsten des Hayner Angreifers ausgefallen wäre, den Spielverlauf auf den Kopf stellen können. Letztlich kann es für dieses Spiel nur ein Fazit geben: Starkes Spiel – hoch verdienter Sieg! Wenn die Mannschaft mit der gleichen Einstellung in die noch ausstehenden Partien geht, sollte der direkten Rückkehr in die Kreisliga nichts im Wege stehen.
Platz 1 haben wir jetzt selbst in der Hand!
Abschließen möchte ich diesen Spielbericht mit den Worten unseres rechten, auch wenn die Bezeichnung es nicht ganz trifft, „Läufers“.
Ich zitiere: „Patrick, schreib mal, das Tobias Ehrich auf der rechten Seite ein gaaaanz starkes Spiel gemacht hat.“ Tobias...Dein Wunsch ist mir Befehl!
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Einen großen Anteil am Sieg im Spitzenspiel gegen Südharz Hayn trug Tobias Ehrich bei. Mit einem gaaaanz starken Spiel auf der rechten „Läufer“-Position, auf der er durch sein genaues Passsiel, seine Schnelligkeit und nicht zuletzt aufgrund seiner herausragenden Kondition sich ganz besonders gut entfalten konnte, war Tobias einer der entscheidenden Spieler an diesem Tag! ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
An der gestrichelten Linie kannst Du´s Dir ausschneiden, auf Wunsch auch vergrößern und Dir übers Bett hängen ;-]
Männers...weiter so und nicht nachlassen! Der Aufstieg ist greifbar nah!

Zum Drucken der Spielberichtes den Inhalt des Fensters makieren, auch oben die erste Leerzeile.
Dann auf Drucken gehen, Druckbereich, Markierung auswählen, DRUCKEN fertig

23.Sp. / 21.04.2012 SV Eintracht Bennungen II - SV Eint. Niederröblingen 1 : 3 Bericht

 

Spielbericht vom 21.04.2012

SV Eintracht Bennungen II - SV Eint. Niederröblingen 1 : 3   (0 : 2)  hz

Tore Minute Torschütze Vorbereitet
0 : 1 12. Stefan Jödicke Björn Demny
0 : 2 15. Tobias Ehrich Stefan Jödicke
1 : 3 89. Tobias Ehrich -

Gelbe-Karte Gelb-Rote-Karte Rote Karte Fotos zum Spiel Aufstellung
0 0 0 x Hier

Spielbericht:
Vor Beginn der Partie in Bennungen war klar, dass man zum einen die makellose Rückrundenserie von 5 Siegen aus 5 Spielen fortsetzen wollte und zum anderen an die durchweg guten Leistungen aus der Vorwoche (1:0 Sieg gegen den Tabellenführer aus Hayn) anknüpfen wollte.
In Bestbesetzung angetreten, brauchte die Mannschaft knapp 10 Minuten, um in die Partie zu finden. Genaues Kurzpassspiel zwischen Mittelfeld und den Sturmspitzen sowie eine sichere Abwehr, geführt vom Kapitän Thomas Jacobey, führte dazu, dass unsere Mannschaft sich in der gegnerischen Hälfte festsetzte. Demzufolge war die 1:0 Führung durch Stefan Jödicke in der 12. Minute logische Konsequenz. Dieser startete einen seiner dynamischen Antritte auf der linken Seite, ließ drei Gegenspieler stehen und versenkte die Kugel zur 1:0 Führung. In den Folgeminuten erarbeitete sich die Offensivabteilung (und auch Linksverteidiger Andy Zelmer, der des Öfteren lange Wege bis zum gegnerischen Sechzehner ging) viele gute Möglichkeiten. Leider konnte nur eine genutzt werden: Stefan Jödicke legte vorm Strafraum quer auf Tobias Ehrich, der überlegt ins lange Eck einschob und somit 3 Minuten nach der Führung das 2:0 erzielte. Die Bennunger Spieler hielten - abgesehen von den beiden Gegentoren - dem Druck stand und erarbeiteten sich sogar einen Elfmeter; gerechtfertigt oder nicht - zumindest ließ sich darüber diskutieren. Mit dem dadurch erzielten Anschlusstreffer ging es dann in die Pause. Nach der Halbzeit ein weitestgehend unverändertes Bild. Leichte Feldüberlegenheit für Niederröblingen, ohne dabei aber zwingende Torchancen herausgearbeitet zu haben. Bennugnen wollte unbedingt den Ausgleich erzielen, während unsere Jungs ungewohnte Lücken im Mittelfeld und der Abwehr offenbahrten. Die Einwechslung von Steffen Becker in der 65. Mintue brachte neuen Schwung auf der rechten Seite und schlussendlich konnte eine der zahlreichen "kleinen" Chancen zum beruhigenden 3:1 (89. Minute) genutzt werden. Wieder war es Tobias Ehrich, der vorm gegenerischen Sechzehner drei Leute stehenließ und einfach mal abzog. Der Ball schlug im rechten unteren Eck ein und der Drops war gelutscht.
Insgesamt muss man festhalten, dass wir nicht an die Leistungen der Vorwoche anknüpfen konnten. Des Weiteren hätte ein beherzteres Eingreifen des Unparteiischen in der ein oder anderen Situation sicherlich auch dazu beigetragen, dass das Spiel nicht in einer so harten Form geführt worden wäre. Nichtsdestotrotz bleibt die Rückrundenserie bestehen und zumindest vom Ergebnis her möchte wir im nächsten Heimspiel gegen die 2. Vertretung aus Kelbra unsere tadellose Heimbilanz aufrecht erhalten.

Zum Drucken der Spielberichtes den Inhalt des Fensters makieren, auch oben die erste Leerzeile.
Dann auf Drucken gehen, Druckbereich, Markierung auswählen, DRUCKEN fertig

24.Sp. / 28.04.2012 SV Eint. Niederröblingen -  SV Kelbra 1920 II 2 : 1 Bericht

 

Spielbericht vom 28.04.2012

SV Eint. Niederröblingen - SV Kelbra 1920 II 2 : 1   (2 : 0)  hz

Tore Minute Torschütze Vorbereitet
1 : 0 19. Michael Groß -
2 : 1 24. Michael Groß Christian Gehlmann

Gelbe-Karte Gelb-Rote-Karte Rote Karte Fotos zum Spiel Aufstellung
0 0 0 x Hier

Spielbericht:
"7 Siege aus 7 Spielen - die Serie hält an." Mehr Worte sollten über so ein Spiel eigentlich nicht verloren werden, zumindest nicht über die zweite Hälfte. Mit erschreckend geringer Laufbereitschaft, Ideenlosigkeit, mangelnder Einsatzbereitschaft und einigen negativen Punkten mehr rettete unsere erste Mannschaft die 2:1 Führung über die Zeit und sollte dieses Spiel schnell abhaken.
Bei gefühlten 30 Grad begann die Partei wie erwartet. Die zweite Vertretung aus Kelbra stand tief und verlagerte sich auf den ein oder anderen Konter. Unsere Jungs zeigten dagegen ein konzentriertes Aufbauspiel. Durch geschicktes Verschieben schufen sie sich Räume auf den Außen, die leider zu selten genutzt werden konnten. So fiel die 1:0 Führung (19.) durch Michael Groß auch eher aus Zufall. Ein Schuss von Stefan Jödicke gelangte vom Rücken eines Gegenspielers zu Micha, der nur noch einschieben musste. Das zweite Tor fiel wenig später (24.). Von rechts steckte Christian Gehlmann auf Michael Groß durch, der aus knapp 18 Metern einfach mal draufhielt und seinen zweiten Treffer an diesem Tag erzielte. Weitere teilweise hochkarätige Chancen blieben bis zur Halbzeitpause ungenutzt. Dennoch muss betont werden, dass wir in den ersten 45 Minuten Spiel und Gegner zu jedem Zeitpunkt beherrschten und lediglich die so oft zitierte schlechte Chancenverwertung sowie der nicht stattgefundene entscheidende Pass eine höhere Pausenführung verhinderten. Nach dem Seitenwechsel zeigte sich den Zuschauern ein komplett anderes Bild. Trainer- und zum Teil kopflos agierten die Jungs von der Helme nicht ihrer Tabellenposition entsprechend. In der Niederröblinger Abwehr offenbahrte sich das Fehlen von Kapitän Thomas Jacobey. Große Lücken zwischen Offensiv- und Defensivabteilung schafften Raum im Mittelfeld für den Gegner. Und "Teile der Offensive" waren wieder mehr damit beschäftigt, sich mit dem Schiedsrichter zu unterhalten als sich auf das eigene Spiel zu konzentrieren. Die Kelbraer erkannten, dass dieses Spiel nicht so einseitig verlaufen würde, wie vielleicht zuvor angenommen. Und so kam es wie es kommen musste. In der 80. Minute fiel der Anschlusstreffer zum 2:1. Dieser hätte aber niemals gegeben werden dürfen, da sich der Kelbraer Torschütze regelwidrig Platz verschaffte. Man könnte es demzufolge als "ausgleichende Gerechtigkeit" bezeichnen, als nur wenige Minuten später ein klarer Elfmeter für die Gästemannschaft nicht gegeben wurde. An dieser Stelle sei auch noch mal die Einwechslung von Daniel Gehlmann erwähnt, der in der 60. Minute für seinen Bruder Christian ins Spiel kam und sein erstes Saisonspiel für die Eintracht bestritt.
Fazit: Der ein oder andere mag die gezeigte Leistung auf des Wetter schieben. Aber wie sagt eine alte Fußballweisheit? "Der Gegner spielt unter den gleichen Bedingungen." In diesem Sinne kann es nur heißen: "Dienstags ist Lauftraining zusammen mit der Laufgruppe. Hingehen, Kondition schrubben und den Blick auf das kommende Spiel gegen FSV Lengefeld/Wettelrode richten. Auf gehts Jungs!!!

Zum Drucken der Spielberichtes den Inhalt des Fensters makieren, auch oben die erste Leerzeile.
Dann auf Drucken gehen, Druckbereich, Markierung auswählen, DRUCKEN fertig

25.Sp. / 05.05.2012 FSV Lengefeld/Wettelr. 90 - SV Eint. Niederröblingen 0 : 13 Bericht

 

Spielbericht vom 05.05.2012

FSV Lengefeld/Wettelr. 90 - SV Eint. Niederröblingen 0 : 13   (0 : 5)  hz

Tore Minute Torschütze Vorbereitet
0 : 1 04. Steffen Becker Patrick Weberling
0 : 2 23. Martin Richter Tobias Ehrich
0 : 3 30. Michael Groß Freistoß
0 : 4 40. Tobias Ehrich Steffen Becker
0 : 5 42. Martin Richter Stefan Jödicke
0 : 6 50. Matti Koch Sebastian Beckel
0 : 7 60. Michael Groß Stefan Jödicke
0 : 8 62. Tobias Ehrich Matti Koch
0 : 9 64. Michael Groß Steffen Becker
0 : 10 67. Michael Groß Tobias Ehrich
0 : 11 70. Steffen Becker Marco Thorhauer
0 : 12 81. Thomas Jacobey Distanzschuss
0 : 13 88. Stefan Jödicke Alleingang

Gelbe-Karte Gelb-Rote-Karte Rote Karte Fotos zum Spiel Aufstellung
0 0 0 x Hier

Spielbericht:
Nach so einem Spiel gibt es eigentlich nur eine Erkenntnis: Es wird Zeit, dass wir wieder in der Kreisliga spielen! Nicht weil wir uns vielleicht für zu gut halten oder uns etwas auf die 13 Tore einbilden, sondern weil es keinen Spaß macht gegen Teams aufzulaufen, die das Spiel aufgrund von Personalproblemen mit acht Spielern beginnen und die Anzahl dann im Laufe der 90 Minuten immer mal wieder zwischen acht und zehn Spielern schwankt. Dabei kann man den Lengefelder Spielern, die die Partie bis zum Ende durchzogen, und nicht den einfacheren Weg des Spielabbruchs gesucht haben, nur danken. Denn letztlich wollen ja alle, die am Wochenende auf oder neben dem Spielfeld stehen ja nichts anderes, als für diese 90 Minuten Ihrem Sport nachzugehen. Das Spiel selbst ist schnell erzählt. Es war 90 Minuten ein Spiel auf ein Tor. Die Lengefelder beschränkten sich allein auf die Defensivarbeit, und wir versuchten den Weg durch das Abwehrbollwerk zu finden. In Halbzeit Eins gelang uns das insgesamt fünfmal, jedoch spielerisch nicht immer überzeugend. Deutlicher und lauter, als es der klare Spielstand vielleicht erforderte, fiel dann auch die Halbzeitanalyse aus. Vor allem das Passspiel, die Laufbereitschaft und das Spiel ohne Ball waren verbesserungswürdig. Ohne die zweite Halbzeit über zu bewerten, war doch jedem Spieler anzumerken, dass er die geforderten Halbzeitvorgaben umzusetzen versuchte. So schraubten wir das Spielergebnis letztlich noch in den zweistelligen Bereich und siegten am Ende eines Trainingsspiels auch in der Höhe verdient mit 13:0. Hervorzuheben ist sicherlich das gute Offensivspiel von Martin Richter. Seine gute Leistung im zentralen Mittelfeld konnte er an diesem Tag mit zwei Toren krönen. Für die nächsten Trainingseinheiten wird es, so waren sich nach dem Spiel in der Kabine alle einig, Extra-Einheiten für Tobias mit folgenden Schwerpunkten geben: 1. Wie treffe ich das Tor aus zwei Metern Entfernung? und 2. Wie verhindere ich es, in das einzige Schlammloch des Platzes zu fallen. Die Vorfreude bei allen anderen ist bereits sehr groß!

Zum Drucken der Spielberichtes den Inhalt des Fensters makieren, auch oben die erste Leerzeile.
Dann auf Drucken gehen, Druckbereich, Markierung auswählen, DRUCKEN fertig

26.Sp. / 12.05.2012 SV Eint. Niederröblingen - SG Niederröblingen/Allstedt II 3 : 0 Bericht

 

Spielbericht vom 12.05.2012

SV Eint. Niederröblingen - SG Eintracht Niederröblingen/Allstedt II 3 : 0 (1 : 0)

Tore Minute Torschütze Vorbereitet
1 : 0 10. Tom Stockmar (EF) Michael Groß
2 : 0 75. Tobias Ehrich Martin Kujawski
3 : 0 82. Daniel Gehlmann Martin Richter

Gelbe-Karte Gelb-Rote-Karte Rote-Karte        Fotos zum Spiel   Aufstellung
0 0 0

Spielbericht:
3:0...kein Gegentor und weiterhin ohne Verlustpunkt in der Rückrunde! Das kann sich wirklich sehen lassen und unterstreicht deutlich unsere berechtigten Ambitionen auf die direkte Rückkehr in die Kreisliga. Nach dem Unentschieden des TSV Edersleben an diesem Spieltag sind wir nun nur noch einen Sieg vom vorzeitigen Aufstieg entfernt! Das wir die Serie gegen unsere Zweite halten und ausbauen konnten, forderte uns an diesem Samstag gehörige Anstrengungen ab. Denn eines stand vor dem Spiel schon fest, unsere Zweite würde wieder bis in die Haarspitzen motiviert sein. Und genau so war es auch. Thomas „Mücke“ Wilke stellte eine Mannschaft auf den Platz, die nicht nur taktisch eine über 90 Minuten starke Leistung bot, sondern die auch kämpferisch und spielerisch absolut zu überzeugen wusste. Deshalb an dieser Stelle...RESPEKT JUNGS...starkes Spiel! Und dass wir an diesem Samstag nicht auch noch einem Rückstand nachlaufen mussten, verdanken wir der starken Leistung unseres Schlussmanns Tom Stockmar, der mit großartigen Paraden die Fehler und Unkonzentriertheiten seiner Vorderleute ausbügelte. Höhere Spielanteile und Ballbesitz lagen zwar klar bei uns, aber über Ihre routinierten Angreifer fuhr der Gegner immer wieder gefährliche Angriffe, die insbesondere aufgrund mangelnder Zweikampfstärke in unserem Mittelfeld überhaupt erst zustande kommen konnten. Hier bedarf es, insbesondere im Hinblick auf die kommende Saison, einer deutlichen Leistungssteigerung! Einige Wünsche offen hielt aber auch unser Offensivspiel. Und auch hier lagen die Ursachen des öfteren im Mittelfeld begründet. Zwar ließen wir den Ball in der Defensive ruhig in den eigenen Reihen laufen, aber bei der Spieleröffnung und der Bedienung unserer Spitzen machten wir genau das, was der Gegner uns aufzwingen wollten. Wir versuchten es aus dem Mittelfeld mit langen Bällen, die entweder für unsere Stürmer kaum zu verwerten waren, oder direkt beim Gegenspieler landeten. Solche Situationen müssen in Zukunft eher und klarer erkannt und schon vor der Halbzeit-Standpauke abgestellt werden. Um trotzdem mit einer 1:0 Führung in die Halbzeit zu gehen, bedurfte es eines Strafstoßes,herausgeholt von Michael Groß, den Tom Stockmar in der 10. Minute sicher verwandelte. Der deutlichen Halbzeitansprache des Trainergespanns folgten dann auch konzentriertere zweite 45 Minuten. In der Defensive doppelten wir die Gegenspieler und in der Spieleröffnung fanden sinnlose Pässe nun nicht mehr statt. Viel mehr spielten wir unsere Angriffe schnell und mit sicherem Passspiel über die Außenbahnen, wo wieder einmal die Schnelligkeit von Stefan Jödicke für viel Gefahr sorgte. Letztlich dauerte es aber doch noch bis zur 75. Minute, ehe Tobias Ehrich nach Zuspiel von Martin Kujawski den Ball aus zentraler Position unhaltbar in den linken Winkel drosch. Sieben Minuten später gab dann Martin Richter die Vorlage zum 3:0. Daniel Gehlmann zog einfach mal aus 18 Metern Entfernung ab und erzielte sein erstes Saisontor. Vier Spieltage stehen uns nun noch bevor. Die Zielvorgabe AUFSTIEG ist jedem seit dem ersten Spieltag bekannt. Dazu kommt jetzt noch ein weiteres Ziel: VERLUSTPUNKTFREIE RÜCKRUNDE! Daran gilt es nun noch einmal alles zu setzen...denn ein Aufstieg feiert sich mit so ´ner Serie noch besser!

Zum Drucken der Spielberichtes den Inhalt des Fensters makieren,
auch oben die erste Leerzeile
Dann auf Drucken gehen, Druckbereich, Markierung auswählen, DRUCKEN fertig

27.Sp. / 19.05.2012 SG Uftrungen/Rottleberode II - SV Eint. Niederröblingen 5 : 7 Bericht

 

Spielbericht vom 19.05.2012

SG Uftrungen/Rottleberode II - SV Eint. Niederröblingen 5 : 7 (1 : 4)

Tore Minute Torschütze Vorbereitet
0 : 1 05. Björn Demny Matti Koch
0 : 2 09. Michael Groß Martin Richter
0 : 3 26. Martin Richter Patrick Weberling
0 : 4 33. Michael Groß [EF] -
1 : 5 48. Michael Groß [40. Saisontor] Tobias Ehrich
1 : 6 53. Tobias Ehrich [100. Saisontor der Eintracht] Michael Groß
3 : 7 82. Björn Demny Michael Groß

Gelbe-Karte Gelb-Rote-Karte Rote Karte Fotos zum Spiel Aufstellung
0 0 0 x Hier

Spielbericht:
Jungs...GESCHAFFT! Wir sind zurück in der KREISLIGA! Und das mit einem Spiel, dass wohl keiner so schnell vergessen wird. Nicht, weil es spielerisch oder kämpferisch ein offener Schlagabtausch war. Auch nicht, weil uns der Gegner mit Engagement und Leidenschaft forderte. Nichts von dem traf an diesem Tag zu. Nein...dieses Spiel bleibt in Erinnerung, weil wohl keiner von uns jemals einer solchen, offensichtlich von der eigenen miserablen Saisonleistung enorm gefrusteten Mannschaft gegenüberstand. In 17 Jahren Männerbereich habe zumindest ich so etwas wie an diesem Tag noch nicht erlebt. Und damit meine ich nicht den Spielverlauf oder die 5 Gegentore gegen einen vermeintlich leichten Gegner, sondern ich meine die Art und Weise, mit der die Reservetruppe aus Uftrungen und Rottleberode ein Spiel bestreitet. Ein Spiel, in dem es darum geht, als Mannschaft spielerisch, kämpferisch und mit Einsatzbereitschaft erfolgreich zu sein und nicht darum, Gegner, Schiedsrichter und eigene Leute über fast 90 Minuten hinweg zu beschimpfen und zu beleidigen. „Blinder“, „Arschloch“ und „Behindertentruppe“ waren in diesem Spiel noch die netteren Ausdrücke. Man kann nur hoffen, dass bestimmte Akteure nicht in der Jugendarbeit Ihrer Vereine aktiv sind! Wahrscheinlich verkraftete es der Tabellenvorletzte der niedrigsten Spielklasse im Landkreis nicht, dass man es trotz der vermeintlichen Verstärkung von mehreren potenziellen Spielern Ihrer l. Mannschaft nicht schaffte, dem angehenden Aufsteiger ein Bein zu stellen. Das man dabei namentlich durchaus bekannte Spieler teilweise auf andere Pässe hat spielen, ist sicherlich als absolutes Armutszeugnis zu bewerten. Aber nun zum Spiel: Bereits nach fünf Minuten klingelte es zum ersten Mal im Gehäuse der Gastgeber. Nach einem schnell und zielstrebig vorgetragenen Angriff über die linke Seite war es Björn Demny, der nach Vorarbeit von Matti Koch zum 1:0 einnetzte. Die lautstarken Abseits-Forderungen der Uftrunger sollten sich im weiteren Verlauf des Spiels als hilflose Standard-Reaktion entpuppen. Keine vier Minuten später legte dann Martin Richter mit viel Übersicht auf Michael Groß ab, der zum 2:0 vollendete. Unsere klare Überlegenheit in der ersten Halbzeit unterstrichen wir dann noch mit den Treffern zum 3:0 durch Martin Richter sowie dem 4:0 durch Michael Groß. Durch einen Elfmetertreffer konnten die Gastgeber in der 43. Minute auf 1:4 verkürzen. Die Vorgaben in der Halbzeitpause, weiterhin dran zu bleiben und den Gegner nicht zu unterschätzen, blieben aber scheinbar von einigen ungehört. So bereiteten wir, eigentlich ohne jeden Grund, unserem Trainergespann sowie den wieder einmal zahlreich mitgereisten Fans eine Nerven zerreißende zweite Halbzeit. Mit den Treffern zum 5:1 und 6:1 ging es aber erst einmal wieder optimal los! Micha und Tobias schienen sich in der Halbzeit abgesprochen zu haben, sich die Jubiläums-Buden gegenseitig aufzulegen. In der 48. Minute erzielte Micha nach Vorarbeit von Tobias sein 40. Saisontor!!! Fünf Minuten später revanchierte sich dann Micha mit der Vorlage für Tobias, der unser 100. Saisontor erzielte!!! Jungs...tolles Zusammenspiel...so muss es sein! Leider waren wir danach wohl zu sehr mit dem Jubel über diese beiden Treffer beschäftigt, dass wir vergaßen, vernünftig weiterzuspielen. Wir nahmen die Zweikämpfe nicht mehr ausreichend an, ließen dem Gegner insgesamt zu viel Platz und stellten uns im 1 gegen 1 teilweise dämlich an. Zur Entschuldigung sei gesagt, dass der ein oder andere verständlicherweise hier und da mal die Beine zurückzog, um sich die selbigen nicht von einem gefrusteten Gegner zertreten zu lassen. Das darf jedoch nicht als Begründung für nun folgende vier überflüssige Gegentore sein, soll aber an dieser Stelle auch nicht unerwähnt bleiben. In der 82. Minute war dann noch mal Björn zur Stelle, der nach seinem 1:0 nun auch das letzte unserer sieben Tore erzielen sollte. Dass wir an diesem Tag aufgrund zahlreicher Ausfälle mit einigen Akteuren unserer zweiten Mannschaft antraten, sollte in Anbetracht der Kreisoberliga-Aufstockung unseres Gegner ebenfalls nicht unerwähnt bleiben. Männers...die Rückkehr in die Kreisliga ist geschafft! Nächste Woche haben wir die Chance gegen Emseloh die Meisterschaft zu Hause klar zu machen! Und dann ist da noch das dritte Ziel: verlustpunktfreie Rückrunde! Also...jeder noch mal 100%!!! Und dann wird gefeiert...

Zum Drucken der Spielberichtes den Inhalt des Fensters makieren,
auch oben die erste Leerzeile
Dann auf Drucken gehen, Druckbereich, Markierung auswählen, DRUCKEN fertig

28.Sp. / 02.06.2012 SV Eint. Niederröblingen - SV Eintracht Emseloh II 7 : 2 Bericht

 

Spielbericht vom 02.06.2012

SV Eint. Niederröblingen - SV Eintracht Emseloh II 7 : 2 (3 : 1)

Tore Minute Torschütze Vorbereitet
1 : 0 15. Tobias Ehrich Thomas Jacobey
2 : 0 25. Stefan Jödicke Thomas Jacobey
3 : 0 35. Michael Groß Stefan Jödicke
4 : 2 70. Stefan Jödicke Michael Groß
5 : 2 72. Michael Groß Tobias Ehrich
6 : 2 76. Tobias Ehrich Patrick Weberling
7 : 2 89. Michael Groß Andreas Zelmer

Gelbe-Karte Gelb-Rote-Karte Rote-Karte        Fotos zum Spiel   Aufstellung
0 0 0

Spielbericht:
An diesem Samstag ging es darum, die wahrscheinlich beste Saisonleistung aus dem Hinspiel in Emseloh zu wiederholen. Von Beginn an dominierten unsere Jungs das Siel gegen die zweite Vertretung aus Emseloh, die in Unterzahl mit nur zehn Spielern beginnen musste. Demzufolge stand es binnen 35 Minuten 3:0 durch Tore von Tobias Ehrich, Stefan Jödicke und Michael Groß. Mit Sebastian Pönitz wechselten die Emseloher nach etwa 30 Minuten nicht nur Ihren 11 Mann, sondern auch die bis dahin fehlende Torgefährlichkeit ein. Kaum auf dem Platz, erzielte Stürmer der Emseloher Landesklasse-Aufsteiger-Mannschaft mit einem sehenswerten direkt verwandelten Freistoß den Treffer zum 3:1. Mit diesem Spielstand ging es dann auch in die Halbzeit. In der 68. Minute war es dann wiederum der Emseloher Stürmer, der die Partie mit seinem Anschlusstreffer zum 3:2 plötzlich noch mal richtig spannend machte. Dass der Anschlusstreffer nicht schon früher fiel, lag allein an der hervorragenden Leistung von Schlussmann Tom Stockmar. Mit zahlreichen, vor allem in der zweiten Halbzeit sehr starken Reaktionen, bewahrte er seine Vorderleute vor einem anderen Spielverlauf. Zur Beruhigung der Zuschauer besannen sich unsere Jungs aber wieder auf das, was unser Spiel in dieser Saison ausgemacht hat: sicheres Passpiel, auf die Lücke warten und dann die Chancen nutzen. Genannte Lücken ergaben sich dann vor allem dadurch, dass Emseloh "aufmachte" und wir kontern konnten. So - und durch weitere schöne Spielzüge über außen - gelangen uns schließlich noch vier weitere Tore durch Michael Groß (2), Tobias Ehrich und Stefan Jödicke. Insgesamt waren Trainergespann und Zuschauer - abgesehen von 20 unkonzentrierten Minuten zu Beginn der zweiten Hälfte - mit der Leistung der Mannschaft zufrieden. Und so konnte auch nach Abpfiff kräftig gezündelt...ich meine natürlich gefeiert werden, da Südharz Hayn mit einer 0:5 Niederlage gegen Tilleda die entscheidenden Punkte liegenließ und unserer 1. Mannschaft der Platz an der Sonne der 1. Kreisklasse Mansfeld-Südharz (Staffel III) bis zum letzten Spieltag nicht mehr zu nehmen ist. Bei aller Freude über das gute Spiel und die erreichten Saisonziele, wiegt aber die erneute Knieverletzung von Steffen Becker schwer und bedeutet für uns einen enormen personellen Ausfall. Steffen...an dieser Stelle wünschen wir Dir gute Besserung! Hoffentlich kannst Du bald wieder mit uns auf dem Platz stehen!

Zum Drucken der Spielberichtes den Inhalt des Fensters makieren,
auch oben die erste Leerzeile
Dann auf Drucken gehen, Druckbereich, Markierung auswählen, DRUCKEN fertig

29.Sp. / 10.06.2012 SV Eint. Niederröblingen - SV Wacker Wallhausen II 5 : 3 -
30.Sp. / 16.06.2012 SV Eint. Niederröblingen - VfB Oberröblingen II 6 : 3 -

 

 

NEWS / EVENTS

Die Eintracht hat gefeiert !!!

Vereinsfahrt zum letzten Länderspiel der DFB-Elf vor der Europameisterschaft 2012

erst GEGENEINANDER dann MITEINANDER

Unser Kapitän hat JA gesagt...Junggesellenabschied für Thomas am 21.04.2012

Unsere Helden vom Kia Kickerturnier 2012
Herzlichen Glückwunsch zum 2. Platz und 100€ für die Mannschaftskasse

Vereinsfahrt nach Erfurt vom 28.01.2012 - HallenSoccer und 3:1 Sieg RWE

Wintertraining / Rückrundenvorbereitung - 2011/2012 - aktualisiert am 15.01.2012

Vereinsfahrt nach Erfurt am 28.01.2012

Copa de Roses (Katalonien/Spanien) 2011

Der "Copa de Roses" ist ein internationales Fußballturnier, an dem wir als SV Eintracht Niederröblingen zum 12ten mal teilgenommen haben.

 

Kurzbeiträge-Rückrunde

Saison 2011/2012

Eine überaus erfolgreiche Saison 2011/2012 hat unsere erste Männermannschaft mit dem Gewinn der Kreisklasse / Staffel III, dem damit verbundenen direkten Wiederaufstieg und einer herausragenden Rückrunde (13 Siege in 13 Spielen) beendet. Unsere zweiten Herren konnten ihre Debutsaison als Spielgemeinschaft mit Spielern vom SV Allstedt auf einem sehr guten 10. Platz abschließen und zudem dem ein oder anderen Aufsteigsaspiranten ein Bein stellen.

Am 7.7. folgt nun der jährliche Helmepokal und eine Woche später startet die Vorbereitung auf die kommende Kreisliga-Saison mit einem 3-tägigen Trainingslager.

In diesem Sinne wünschen wir allen Vereinsmitgliedern und Fans sonnige und erholsame Tage und freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen auf und neben dem Platz.


Fußball am 16. Juni

Ausgerechnet gegen das Tabellenschlußlicht hing die Fortführung der verlustpunktfreien Rückrunde am seidenen Faden. Erst mit einem Schlußspurt in der letzten Viertelstunde konnte die 1. Mannschaft das Spiel noch zu ihren Gunsten entscheiden. Nun erwartet sie am letzten Spieltag das Team vom Ortsnachbarn Oberröblingen II. Bleibt nur zu hoffen, dass sie diese Serie erfolgreich zu Ende führen kann, um anschließend in guter Stimmung den Saisonabschluß zu feiern.

Anstoß ist um 15 Uhr

Die zweite Mannschaft feierte in ihrem letzten Punktspiel einen nicht zu erwartenden Sieg über Edersleben und verdarb damit den Gästen ihre noch bis dahin bestehende Chance auf den Aufstieg. Da sie am kommenden Samstag spielfrei ist, reist sie zu einem Kleinfeldturnier nach Canitz.

Die Alten Herren empfangen am Freitag um 18.30 Uhr die Mannschaft von der
KSG Holdenstedt/Beyernaumburg.


Punktspiele am 10. Juni

Zwei Spieltage vor Schluß ist auch der angestrebte Staffelsieg für unsere 1. Mannschaft unter Dach und Fach. Da der kommende Gegner, der Tabellenletzte Wallhausen II, im Hinspiel nicht angetreten ist, hat unsere Vertretung am Sonntag wieder Heimrecht. Dabei kann unser Team noch einmal völlig unbelastet auf Torejagd gehen. Besonders für unseren Torjäger vom Dienst Michael Groß, nochmals eine gute Gelegenheit, der 50-Tore-Marke einen großen Schritt näher zu kommen.

Anstoß ist am Sonntag um 14 Uhr

Die zweite Mannschaft bestreitet zur gleichen Zeit ihr letztes Saisonspiel. Zum Gegner hat man den Tabellendritten aus Edersleben, der sich seine minimale Hoffnung auf den Aufstieg sicher nicht verderben lassen will. Da der Platz in Niederröblingen besetzt ist, trägt die Mannschaft ihr Heimspiel in Allstedt aus.

Anstoß ist ebenfalls am Sonntag um 14 Uhr

Unsere Alten Herren erwarten am Freitag um 18.30 Uhr die Vertretung aus Klostermansfeld zum Freundschaftsspiel.

Ihr letztes Saisonspiel absolviert ebenfalls unsere F-Jugend. Sie tritt am Sonntag um 11 Uhr in Rottleberode an.

ACHTUNG: Die Anstoßzeit wurde von 10 auf 11 Uhr verlegt, so dass die Kleinen am Samstagabend die Möglichkeit haben, dass Spiel Ihrer Idole gegen Portugal verfolgen zu können.


Punktspiele am 2. Juni

Nach dem punktspielfreien Pfingstwochenende geht es in allen Klassen dem Saisonfinale entgegen. Unsere 1. Mannschaft kann die letzten Spiele relativ entspannt angehen, da das wichtigste Ziel, der sofortige Wiederaufstieg, schon erreicht ist. Allerdings will man natürlich auch als Staffelsieger die Saison in der Kreisklasse beenden. Dazu ist am kommenden Samstag im ersten Heimspiel auf dem neu präparierten Platz gegen Emseloh II ein weiterer Sieg nötig.

Anstoß ist um 15:00 Uhr

Die SG Niederrröblingen/Allstedt II hat in ihrer ersten gemeinsamen Saison bisher eine gute Rolle gespielt. Am Samstag tritt sie bei der Zweiten aus Berga an. Hier besteht noch einmal die Möglichkeit, das Punktekonto weiter aufzustocken.

Anstoß ist ebenfalls um 15:00 Uhr

Die Alten Herren bestreiten am Freitag, dem 1. Juni um 18.30 Uhr ein weiteres Heimspiel gegen
die Alten Herren aus Blankenheim.

Die F-Jugend empfängt am Sonntag um 10:00 Uhr die JSG aus Amsdorf/Wansleben.


Fußball am 25. Mai

Am Pfingstwochenende ist Punktspielpause für alle Spielklassen im Kreis. Lediglich die Alten Herren schnüren am Freitagabend ihre Fußballschuhe. Sie treten am Freitag um 18.30 Uhr in Querfurt an.

Der 1. Mannschaft möchten wir an dieser Stelle herzliche Glückwünsche zum sofortigen Wiederaufstieg in die Kreisliga übermitteln. Auch die 100-Tore-Marke wurde am letzten Spieltag geknackt. Angesichts dieser erfreulichen Tatsachen erübrigt sich diesmal ein kritischer Kommentar zu den 5 Gegentoren. Die Mannschaft sollte aber in dieser Beziehung in den restlichen Spielen die Zügel nicht schleifen lassen. Der Staffelsieg und eine Rückrunde ohne Punktverlust sind auf jeden Fall machbar und natürlich auch anzustreben.


Punktspiele am 19. Mai

Durch den erwarteten Sieg im Duell gegen die 2. Mannschaft und dem gleichzeitigem Ausrutscher von Verfolger Edersleben ist unsere Erste so gut wie sicher aufgestiegen. Bei einem Sieg am kommenden Wochenende beim Tabellenzwölften Uftrungen/Rottleberode II ist der Aufstieg schon drei Spieltage vor Saisonende perfekt. Außerdem kann man im nächsten Spiel die 100-Toremarke knacken. Ein weiterer Grund also, nochmal voll motiviert das Spiel anzugehen.

Anstoß ist um 15 Uhr

Auch die zweite Vertretung hat am Samstag wieder eine Möglichkeit, ihren gegenwärtigen Punktestand aufzubessern. Im Heimspiel gegen Brücken II ist auf jeden Fall ein Sieg drin, zumal man auch schon das Hinspiel gewinnen konnte.

Anstoß ist auch um 15 Uhr

Die Alten Herren empfangen am Freitag um 18.30 Uhr die Ortsnachbarn aus Allstedt/Wolferstedt.

Die F-Jugend tritt am Sonntag um 10 Uhr in Roßla an.


Punktspiel am 12. Mai

Gegen einen spielerisch und auch zahlenmäßig unterlegenen Gegner feierte unsere 1. Mannschaft endlich mal wieder ein Schützenfest. Bei sehr schlechten Witterungsbedingungen spielte die Mannschaft konzentriert bis zur letzten Minute und konnte somit ihr ohnehin schon gutes Torverhältnis noch weiter ausbauen.

Die 2. Mannschaft mußte zum ersten Mal in der Rückrunde wieder eine deutliche Niederlage wegstecken. Ein besseres Resultat wird auch im kommenden Spiel nicht zu erwarten sein.

Am Samstag steigt nämlich in Allstedt wieder das vereinsinterne Duell Eintracht Niederröblingen I gegen die SG Niederröblingen/Allstedt II. Im Hinspiel hielt die Zweite eine Halbzeit gut mit und forderte die Erste mehr als zu erwarten war. Erst in der zweiten Hälfte spielte die erste Mannschaft ihre Überlegenheit aus und erzielte noch einen 8:0 Sieg. Auch diesmal könnte das Spiel ähnlich verlaufen. Einfach abschenken wird die Zweite dieses Derby mit Sicherheit nicht.

Anstoß ist um 15 Uhr

Die Alten Herren treten am Freitag, dem 11.Mai zum ersten Mal in diesem Jahr auswärts an. Sie werden von der Mannschaft aus Ziegelroda zum Rückspiel erwartet.

Anstoß ist um 18.30 Uhr


Punktspiele am 5. Mai

Seitdem der Wiederaufstieg durch Siege über die unmittelbaren Konkurrenten zum Greifen nahe ist, gelingt es der Eintracht (leider) immer noch, die Spannung aufrechtzuerhalten. Auch gegen den Außenseiter aus Kelbra mußten die Zuschauer um die drei eingeplanten Punkte bangen. Nun geht es am kommenden Samstag nach Lengefeld. Von der Papierform her wieder eine lösbare Aufgabe, zumal man das Hinspiel klar mit 10:0 gewann. Aber zur Zeit müssen wir wohl schon damit zufrieden sein, wenn man wenigstens die drei Punkte mit nach Hause nimmt.

Anstoß in Lengefeld ist um 15 Uhr

Auch die 2. Mannschaft hatte sich beim Tabellenvorletzten mehr ausgerechnet. Am Samstag spielt sie nun zu Hause gegen den Orts- und Tabellennachbarn Oberröblingen II. Vielleicht kann man bei diesem Derby wieder für Punktzuwachs sorgen.

Anstoß ist auchum 15 Uhr

Nochmal ein Heimspiel haben die Alten Herren. Sie erwarten die Vertretung aus Gatterstedt. Bleibt nur hoffen, dass diesmal die Gäste antreten.

Anstoß ist am Freitag um 18.30 Uhr

Die Kinder empfangen am Sonntag um 10 Uhr die Mannschaft vom VfR Roßla II.


Punktspiele am 28. und 29. April

Auch gegen die vermeintlichen leichten Gegner muß man manchmal 90 Minuten Gas geben, um den Sieg sicherzustellen. Diese Erfahrung mußte unsere Erste zuletzt in Bennungen machen. Im kommenden Heimspiel gegen Kelbra II sind die Voraussetzungen ähnlich. Nur mit 100%-igem Einsatz sind die eingeplanten drei Punkte zu holen.

Anstoß ist schon um 15 Uhr

Die SG Niederröblingen/Allstedt II mußte zuletzt wieder eine knappe Niederlage hinnehmen. Beim Spiel in Wallhausen ist die Mannschaft allerdings wieder favorisiert und könnte von dort die drei Punkte mitnehmen.

Anstoß ist am Sonntag um 14 Uhr

Die Alten Herren haben am Freitag erneut ein Heimspiel. Gegner ist diesmal die Mannschaft aus Polleben.

Anstoß ist um 18.30 Uhr


Punktspiele am 21. April

Mit dem Sieg über Hayn hat unsere 1. Mannschaft die Tür zur Kreisliga ganz weit aufgestoßen. Jetzt kann sie sich eigentlich nur noch selber ein Bein stellen, indem sie die kommenden Partien auf die leichte Schulter nimmt. Ob das der Fall ist, kann man schon am Samstag beobachten, wenn die Mannschaft beim Tabellensechsten Bennungen II antritt.

Anstoß ist schon um 13 Uhr

Auch unsere 2. Vertretung hat ihre Pflichtaufgabe in Uftrungen souverän gelöst. Im Heimspiel gegen Emseloh II wird es sicher um einiges schwieriger, die drei Punkte einzufahren.

Anstoß ist um 15 Uhr

Die Alten Herren bestreiten ein Heimspiel gegen Ziegelroda.

Anstoß ist am Freitag um 18.30 Uhr

Unsere jüngsten Kicker treten am Sonntag um 9.30 Uhr in Osterhausen an.


Punktspiele am 14. April

Nach 4-wöchiger Zwangspause kann unsere 1. Mannschaft endlich wieder in den Kampf um Punkte für den Wiederaufstieg eingreifen. Dabei kommt es gleich zum absoluten Spitzenspiel der Kreisklasse Staffel 3. Als Tabellenzweiter empfängt unser Team den Spitzenreiter vom SV Südharz Hayn. Der Sieger dieser Partie kann schon mal für die Kreisliga planen, der Verlierer muß sich voraussichtlich noch auf einen Kampf um den 2. Aufstiegsplatz mit dem Verfolger aus Edersleben einstellen (Hayn-Edersleben am 05.Mai). Für Spannung ist also gesorgt, wobei unsere Vertretung auch auf die zahlreiche Unterstützung ihrer eigenen Fans hofft.

Anstoß ist am Samstag um 15 Uhr

Die 2. Mannschaft muß wieder auswärts antreten. Nach den guten Ergebnissen der Rückrunde, läuft sie diesmal als Favorit auf den Platz auf. Bei der SG Uftrungen/Rottleberode II, dem gegenwärtigen Schlußlicht der Staffel, müßte wieder ein Sieg möglich sein.

Anstoß in Uftrungen ist auch um 15 Uhr

Die Alten Herren eröffnen am Freitag, dem 13. ihren Spielbetrieb des Jahres 2012. Im ersten Spiel empfangen sie die Vertretung aus Kannawurf.

Anstoß ist um 18.30 Uhr

Die F-Jugend spielt am Sonntag um 10 Uhr zu Hause gegen Kelbra.


Fußball am 07. April

am kommenden Samstag, den 07.04.2012 spielt die 1. Mannschaft gegen „SK United e.V.“.

Anstoß ist um 16:00 Uhr in Niederröblingen.


Fußball am 31. März

Auch am kommenden Spieltag ist nur unsere 2. Mannschaft im Punktspieleinsatz. Von den bisherigen vier Spielen der Rückrunde konnte sie zwar erst einmal gewinnen, aber bei den Niederlagen verlor sie immer unglücklich mit einem Tor Unterschied. Ein ähnliches Resultat beim Tabellenvierten in Tilleda wäre sicher wieder als gute Leistung einzustufen.

Anstoß ist am Samstag um 15 Uhr

Die 1. Mannschaft ist nochmal spielfrei. Um aber nicht voll aus dem Rhythmus zu kommen, wurde ein Freundschaftsspiel mit der Vertretung aus Bretleben (Kyffhäuserkreis) vereinbart.

Das Spiel wurde leider vom Gegner abgesagt.

Eine unlösbare Aufgabe wartet auf unsere F-Jugend.
Sie empfängt am Samstag, dem 31.03. um 10 Uhr den VfB Sangerhausen.


Punktspiel am 24. März

Ein großer Schritt in Richtung Wiederaufstieg gelang unserer 1. Mannschaft mit dem Auswärtssieg beim Verfolger in Edersleben. Da unsere Mannschaft jetzt zweimal spielfrei ist und danach das Osterwochenende ansteht, kämpft das Team erst am 14. April wieder um Punkte.
So bleibt es am kommenden Samstag der 2. Mannschaft vorbehalten, dass die Zuschauer trotzdem Fußball zu sehen bekommen. Nach den ansprechenden Leistungen in der Rückrunde ist der Mannschaft durchaus ein weiterer Punktzuwachs im Heimspiel gegen den Tabellennachbarn aus Lengefeld zuzutrauen.

Anstoß ist am Samstag um 15 Uhr

Die F-Jugend spielt am Freitagabend um 17 Uhr in Wimmelburg.


Punktspiele am 17. und 18. März

Nur mit einer gehörigen Portion Glück konnte die erste Mannschaft am letzten Spieltag die fest eingeplanten drei Punkte sicherstellen. Am kommenden Samstag steigt nun das Spitzenspiel der Kreisklasse in Edersleben. Der gegenwärtige Tabellendritte empfängt unsere Mannschaft zum Helmederby. Sollte der Gastgeber gewinnen, ist er mit unserer Vertretung punktgleich und es bleibt sicher spannend bis zum Ende der Saison im Kampf um den Aufstieg. Wenn unser Team dagegen das Spiel für sich entscheidet, hätten wir schon 6 Punkte Vorsprung vor den Gastgebern und wären dem Aufstieg ein großes Stück näher gekommen. Für diesen Fall muß sich die Mannschaft aber gehörig steigern. Mit einer Leistung wie in den letzten zwei Spielen wird in Edersleben sicher nichts zu holen sein.

Anstoß ist am Samstag um 15 Uhr

Die zweite Mannschaft hat in einer umkämpften Partie den ersten Sieg der Rückrunde eingefahren. Beim Tabellennachbarn Kelbra II wird es sicher auch nicht leichter, zumal man dort auf ungewohntem Kunstrasen auflaufen muß.

Anstoß ist am Sonntag um14 Uhr

Auch unsere jüngsten Kicker greifen wieder in`s Punktspielgeschehen ein. Sie empfangen am Sonntag um 10 Uhr das Team vom VfB Sangerhausen II.


Punktspiele am 10. und 11. März

Es war sicher nicht das beste Spiel unserer Mannschaft, aber vor allem dank der Treffsicherheit unseres Torjägers vom Dienst, wurde die Pflichtaufgabe in Brücken souverän erledigt. Eine ähnliche Aufgabe wartet nun am Samstag im Heimspiel gegen Olympia Berga II. Alles andere als ein klarer Sieg wäre für uns eine Enttäuschung. Die Trainer werden aber sicher dafür sorgen, dass die Mannschaft das Spiel nicht auf die leichte Schulter nimmt.

Anstoß ist am Samstag um 15 Uhr

Ein großes Lob verdient diesmal unsere 2. Mannschaft. Sie ist in Hayn nur knapp an einer faustdicken Überraschung vorbeigeschrammt und hätte dem Aufstiegsanwärter fast zwei Punkte abgeknöpft. Im Heimspiel gegen Eintracht Bennungen II ist mit dieser Einstellung sicher ein Sieg möglich.

Anstoß ist am Sonntag um14 Uhr


Punktspiele am 3. März

Durch den überaus wichtigen, aber auch jederzeit verdienten Heimsieg über den Mitkonkurrenten aus Tilleda im Auftaktspiel der Rückrunde hat sich unsere Mannschaft eine hervorragende Ausgangsposition im Kampf um den Wiederaufstieg geschaffen. Daran gilt es in den nächsten Spielen anzuknüpfen. Am kommenden Samstag erwartet die 2. Vertretung aus Brücken unser Team. Hier steht nur ein klarer Sieg zur Debatte. Schon das Hinspiel konnte man mit 7:0 entscheiden und auch unsere 2. Mannschaft war in Brücken schon erfolgreich.

Anstoß ist am Samstag schon um 13 Uhr

Auch die Zweite greift am Samstag wieder ins Punktspielgeschehen ein. Allerdings erwartet sie zum Auftakt gleich eine unlösbare Aufgabe beim Spitzenreiter Südharz Hayn. Hier gilt es nur, sich achtbar aus der Affäre zu ziehen und sich gleichzeitig für die kommenden Partien einzuspielen.

Anstoß ist am Samstag um15 Uhr


Am 25. Februar beginnt die Rückrunde der Saison 2011/12.

Schon im ersten Punktspiel nach der Winterpause kann die Erste im Heimspiel gegen Tilleda die Weichen für den Wiederaufstieg in die richtige Richtung stellen.

Anstoß ist am Samstag um 14 Uhr

Die 2. Mannschaft ist am ersten Spieltag noch spielfrei. Deshalb bestreitet sie zuhause noch ein Testspiel gegen die VSG Helmsdorf II.

Anstoß ist am Sonntag um 14 Uhr

Alle Spiele finden natürlich nur statt, wenn es die jeweiligen Platzverhältnisse zulassen.


Vorbereitungsspiele im Februar

Durch die Niederlage im Nachholespiel in Tilleda ist die Tabellenspitze der Kreisklasse wieder enger zusammengerückt. Umso mehr ist es notwendig, gut vorbereitet in die Rückrunde zu starten. So müssen die Freundschaftsspiele in den kommenden Wochen intensiv genutzt werden, um sich wieder einzuspielen und sich auf die winterlichen Platzbedingungen einzustellen.

Im ersten Spiel des neuen Jahres empfängt unsere 1. Mannschaft die Vertretung von Einheit Rottelsdorf. Die Gäste sind ebenfalls in der 1. Kreisklasse (Staffel II) aktiv. Zum Auftakt sicher ein Gegner, gegen den ein Erfolgserlebnis möglich ist.

Anstoß ist am 4. Februar um 14 Uhr [ AUSGEFALLEN ]

Weitaus schwieriger wird die Aufgabe am Samstag, dem 11.Februar. Da reist die Mannschaft zu dem bereits bekannten Gegner aus der Landesklasse, Buna Halle Neustadt. Hier kann man nur versuchen, sich anständig aus der Affäre zu ziehen. Die Zweite beginnt ihre Vorbereitung mit einem Auswärtsspiel gegen die Spv. Heygendorf/Mönchpfiffel II.

Beide Spiele beginnen um 14 Uhr [ AUSGEFALLEN ]

Am 18. Februar hat die Erste die Vertretung aus der Kreisliga Nordost BSC Blau-Weiß Ahlsdorf zu Gast. In diesem Spiel kann man schon mal testen, ob die Mannschaft für die angestrebte Rückkehr in die Kreisliga gerüstet ist. Die 2. Mannschaft bestreitet ein Vorbereitungsspiel gegen VfL Querfurt II.

Beide Spiele finden auf dem Kunstrasenplatz im Othal statt.

Anstoß der 1.Mannschaft ist um 12 Uhr, Anstoß der 2.Mannschaft ist um 14 Uhr.

Kurzbeiträge-Hinrunde

Punktspiel am 17. Dezember

Zum 2. Mal in Folge brauchten die Spieler der Ersten ihre Fußballschuhe nicht zu schnüren, denn auch die Gegner aus Oberröblingen bekamen keine spielfähige Mannschaft zusammen. Sollten uns auch hier die Punkte kampflos zugesprochen werden, so genügt unserer Mannschaft im Wiederholungsspiel gegen Tilleda bereits ein Unentschieden zum Gewinn der Herbstmeisterschaft. Dagegen braucht der Gastgeber nach der überraschenden Niederlage in Bennungen unbedingt einen Sieg, um weiterhin im Aufstiegsrennen aussichtsreich mitzumischen. Für uns eigentlich eine günstige Ausgangssituation, um auch im zweiten Vergleich mit Tilleda den Platz als Sieger zu verlassen.

Anstoß in Tilleda ist am Samstag um 13:00 Uhr


Punktspiel am 10. Dezember

Leider trat der Gegner am vergangenen Samstag nicht zum Spiel an, so dass die 1. Mannschaft ihr Torkonto nicht wesentlich ausbauen konnte. Im vorletzten Spiel vor der offiziellen Winterpause wartet mit dem Ortsnachbarn VfB Oberröblingen II eine Mannschaft, die auch noch mit in der Spitzengruppe vertreten ist. Das wird also kein Spaziergang, aber mit einer konzentrierten Leistung sollte man auch hier die drei Punkte mit nach Hause nehmen. Die Frage nach dem Herbstmeister wird spätestens am 17. Dezember beantwortet werden können, da an diesem Tag das Wiederholungsspiel gegen den VfB Tilleda stattfindet.

Anstoß in Oberröblingen ist am Samstag schon um 12 Uhr

Die Zweite ist am letzten Spieltag der Hinrunde spielfrei. Sie hat zuletzt in Edersleben hoch verloren, aber trotzdem hat sie alles in allem eine ordentliche Hinrunde abgeliefert. Sie holte in 13 Spielen immerhin 16 Punkte und erzielte 40 Tore. So kann es in der Rückrunde weitergehen.


Punktspiele am 3. Dezember

Einen wichtigen Auswärtssieg konnte die Erste in Emseloh für sich verbuchen. Durch die gleichzeitige Niederlage von Hayn kann die Mannschaft wieder aus eigener Kraft den Herbstmeistertitel erringen. Auf dem Weg dorthin werden der Mannschaft am kommenden Samstag sicherlich keine Steine in den Weg gelegt. Im Heimspiel gegen das Schlußlicht Wallhausen II hat man im Gegenteil noch einmal die Möglichkeit, das ohnehin sehr gute Torverhältnis weiter auszubauen.

Anstoß ist am Samstag um 14 Uhr

Immer besser finden sich auch die Spieler der Spielgemeinschaft Niederröblingen/Allstedt II zusammen. Im Heimspiel gegen Berga II konnte die Mannschaft wieder einen klaren Sieg erringen. Ungleich schwerer wird ihr letztes Hinrundenspiel am Samstag in Edersleben. Doch kampflos wird man die Punkte sicherlich nicht hergeben und vielleicht kann man den Tabellenvierten doch eine Weile ärgern.

Anstoß ist ebenfalls um 14 Uhr


Punktspiele am 26. und 27. November

Die 1. Mannschaft hat ihre Pflichtaufgabe gegen Uftrungen/Rottleberode II erwartungsgemäß erfüllt. Bemerkenswert ist, dass sie in den letzten drei „Trainingsspielen“ immerhin ein Torverhältnis von 28:0 erzielt hat.

Eine weitaus schwierigere Aufgabe erwartet sie am kommenden Wochenende beim Namensvetter aus Emseloh. Die Gastgeber haben in den letzten Jahren personell ziemlich aufgerüstet, so dass sich natürlich auch die Qualität der Zweiten stark verbessert hat. Nach dem Sieg in Oberröblingen ist diese Mannschaft sogar ein ernsthafter Konkurrent um einen der beiden Aufstiegsplätze. Vor allem unsere Abwehr wird diesmal wieder ernsthaft gefordert werden, denn der Gegner hat auch schon über 40 Tore erzielt. Mit einem Sieg in Emseloh könnte man einen großen Schritt im Kampf um den Wiederaufstieg zurücklegen.

Anstoß ist am Samstag um 14 Uhr

Auch die Zweite hat wieder einmal ihr Potential bewiesen und mit dem Auswärtssieg in Brücken ihren Platz im Tabellenmittelfeld gefestigt. Im kommenden Heimspiel gegen Olympia Berga II ist durchaus ein weiterer dreifacher Punktgewinn möglich.

Anstoß ist am Sonntag um 14 Uhr

Im letzten Punkspiel des Jahres empfängt unsere F-Jugend am Sonntag um 10 Uhr die Mannschaft von Wacker Rottleberode.


Punktspiele am 19. November

Beim internen Vereinsderby gab es für beide Teams positive Eindrücke zu verzeichnen.

Die 2. Mannschaft hat in der ersten Hälfte gut dagegen gehalten und sich auch einige Chancen erarbeitet.

Die Erste bekam mit zunehmender Spieldauer die Partie immer mehr in den Griff und konnte vor alle in der Schlußviertelstunde noch etwas fürs Torkonto tun. Für das nächste Spiel gegen das Tabellenschlußlicht SG Uftrungen/Rottleberode II gibt es eigentlich nur zwei offene Fragen: Spielt der Gegner über 90 min mit, und wenn ja, wer schießt für uns das 50. Saisontor?

Anstoß in Niederröblingen ist um 14 Uhr

Die 2. Mannschaft hat es natürlich nicht so leicht, aber auch sie sollte durchaus in der Lage sein, von Fortuna Brücken II Punkte mit nach Hause zu nehmen.

Anstoß in Brücken ist um 12 Uhr

Zeitig aufstehen müssen unsere Kinder von der F-Jugend am Samstag. Sie treten um9 Uhr bei der JSG Amsdorf/Wansleben an.


Punktspiel am Kirmessamstag

Eine Trainingseinheit unter Wettkampfbedingungen absolvierte unsere Erste im Punktspiel gegen Lengefeld. Aber auch gegen einen schwachen Gegner muß man erst mal 10 Tore schießen. Das gibt Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben.

Die Zweite spielte in Oberröblingen gut mit, nur am Endergebnis war das nicht zu erkennen.

Nun steht am Samstag erstmals seit dem 7. Juni 1997 wieder ein internes Vereinsderby um Punkte auf dem Spielplan. Sicher wird sich die 1. Mannschaft die 3 Punkte nicht nehmen lassen, aber für die Zuschauer wird es sicher ein interessanter Vergleich. Durch den Zugang einiger neuer Spieler hat sich der Kader für unsere Mannschaften vergrößert. Dadurch wurde natürlich auch der Konkurrenzkampf neu belebt, was durchaus bei einigen Spielern zu einer Leistungssteigerung führen könnte. Vor allem die etablierten Stammspieler können sich jetzt nicht mehr auf ihren Lorbeeren ausruhen, da im Gegensatz zum letzten Jahr die Basis an guten Spielern breiter geworden ist.

Anstoß ist am Samstag um 14 Uhr

Auch die Kinder haben zur Kirmes ein Heimspiel. Sie empfangen am Samstag um 10 Uhr die Mannschaft vom VfR Roßla.


Punktspiele am 5. November

Das letzte Wochenende war für beide Vertretungen erfolgreich. Während die 1.Mannschaft auf dem Kunstrasenplatz in Kelbra trotz einiger unerwarteter Abwehrschwächen den angestrebten Sieg einfuhr, brauchte die 2. Mannschaft wieder einmal nicht über die volle Spielzeit zu gehen, da der Gegner vorzeitig das Spiel beendete. Mit den bis dahin erzielten 14 Toren hat die Zweite damit bisher mehr Treffer als die Erste erzielt. Das wieder zu ändern, hat unsere 1. Mannschaft im kommenden Heimspiel gegen Lengefeld wieder Gelegenheit. Allerdings muß diesmal die Abwehr besser auf der Hut sein, denn der Gegner hat mit bisher 30 Toren die meisten Treffer der Staffel gelandet.

Anstoß ist um 14 Uhr

Die Zweite erwartet ein schweres Auswärtsspiel im Derby gegen Oberröblingen II. Diese Mannschaft mischt auch im Aufstiegsrennen mit, denn sie hat genau wie unsere Erste erst ein einziges Spiel verloren.

Anstoß in Oberröblingen ist um 12 Uhr

Unsere jüngsten Fußballer treten am Sonntag um 9 Uhr bei der 2. Mannschaft vom VfR Roßla an.


Punktspiele am 29. und 30. Oktober

3 Tore, 3 Punkte und 4 Worte (schlecht gespielt, aber gewonnen). So lautet kurz und knapp das Fazit des letzten Punktspiels unserer 1. Mannschaft. Auch am kommenden Sonntag läuft sie wieder als Favorit auf dem Sportplatz auf. Dass man gegen Kelbra II gewinnen kann, hat schon unsere 2. Vertretung bewiesen. Alles andere als ein klarer Sieg wäre schon eine Enttäuschung.

Anstoß in Kelbra ist am Sonntag um 14 Uhr

Die 2. hatte am letzten Spieltag zum ersten Mal in dieser Saison mit Personalproblemen zu kämpfen. Deshalb sollte man die klare Niederlage in Emseloh nicht überbewerten. Im nächsten Spiel gegen das punktlose Schlußlicht Wallhausen II sollten wieder 3 Punkte möglich sein.

Anstoß in Allstedt ist am Samstag um 15 Uhr

Die F-Jugend empfängt am Sonntag um 10 Uhr die Mannschaft aus Osterhausen.


Punktspiele am 22.Oktober

Nun hat auch unsere 1. Mannschaft ihre erste Saisonniederlage bezogen. Damit dürfte auch dem Letzten klargeworden sein, dass der Wiederaufstieg kein Selbstläufer wird. Auf der anderen Seite ist eine Niederlage bei einem Mitfavoriten noch keine Vorentscheidung. Eine Voraussetzung für einen erfolgreichen Saisonverlauf bedeutet aber auch, gegen die 2. Mannschaften keine unnötigen Punktverluste zuzulassen. Das heißt für den kommenden Samstag, dass gegen die 2. Vertretung aus Bennungen nur ein Sieg in Frage kommt. Eine leichte Aufgabe wird es trotzdem nicht, denn der Gegner hat in 7 Partien immerhin schon 12 Punkte geholt. Außerdem ist die 1. Mannschaft aus Bennungen erst am Sonntag im Einsatz.

Anstoß in Niederröblingen ist am Samstag um 15 Uhr

Die 2. Mannschaft brauchte zuletzt nur 45 min zu spielen, um trotzdem 8 Tore zu erzielen. Danach trat der Gegner leider nicht wieder an. So ist es nicht unwahrscheinlich, dass man im nächsten Spiel bei Emseloh II wieder auf Punktzuwachs hoffen kann.

Auch in Emseloh ist um 15 Uhr Anstoß


Punktspiele am 15.Oktober

Nach 4-wöchiger Zwangspause spielt unsere 1. Mannschaft am Samstag wieder um Punkte. Dabei muß sie gegen einen weiteren Mitfavoriten um den Aufstieg, dem Team von Südharz Hayn antreten. Sollte man dieses Auswärtsspiel auch noch ungeschlagen überstehen, so ist man beim Kampf um die Aufstiegsplätze weiter gut im Rennen.

Die 2. Mannschaft hat trotz der 0:3 Niederlage gegen Tilleda ein gutes Spiel abgeliefert. Kann man daran anknüpfen, so ist im Heimspiel gegen Uftrungen/Rottleberode II durchaus mit einem weiteren Punktzuwachs zu rechnen.

Anstoß zu beiden Spielen ist Samstag um 15 Uhr

Die F-Jugend spielt am Sonntag um 9 Uhr in Kelbra.


Punktspiel am 9.Oktober

Am kommenden Wochenende findet die 3. Runde im Kreispokal statt. Da unsere 1. Mannschaft schon ausgeschieden ist, ist sie noch einmal spielfrei.

Die 2. Mannschaft ist am Sonntag aktiv. Dabei trifft sie im Nachholespiel auf die Vertretung aus Tilleda. Mit diesem Gegner hat unser Verein noch eine Rechnung offen. Ob es allerdings ausgerechnet unserer 2. gelingt, dem gegnerischen Team ein Bein zu stellen, ist doch eher unwahrscheinlich. Trotzdem ist es für unsere Zuschauer eine gute Gelegenheit, auch mal wieder ein Spiel der Zweiten zu verfolgen,

Anstoß in Allstedt ist 14 Uhr

Unsere F-Jugend tritt am Sonntag um 9 Uhrbeim VfB Sangerhausen an.


Fußball am kommenden Wochenende

Zwar sind unsere Männermannschaften am Wochenende nicht im Einsatz (die 1. ist spielfrei, das Spiel der 2. wurde verlegt), doch unsere ältesten und jüngsten Kicker sorgen dafür, dass trotzdem Fußball gespielt wird.

Die Alten Herren bestreiten ihr letztes Spiel dieser Saison am Freitag um 18.30 Uhr beim Ortsnachbarn in Oberröblingen.

Dagegen absolviert unsere F-Jugend am Sonntag um 11 Uhrihr erstes Heimspiel der neuen Saison. Als Gäste empfangen sie ihre Altersgenossen aus Wimmelburg.

Außerdem ist bekanntlich eine Abordnung unseres Vereins in Spanien aktiv.


Punktspiel am 24. September

In einem äußerst schwachen „Spitzenspiel“ der Kreisklasse konnte sich unsere Mannschaft wieder einmal bei Torjäger M. Groß bedanken, dass die Punkte zu Hause geblieben sind. Wenn das spielerische Niveau nicht verbessert wird, wird der Wiederaufstieg ein schwieriges Unterfangen. Die Mannschaft hat jetzt 4 Wochen Zeit, daran zu arbeiten, bevor sie wieder auf Punktejagd geht. An den nächsten zwei Spieltagen ist sie spielfrei, danach ist Pokalrunde. Zu verdanken hat sie diese Pause dem Können der Spielansetzer, die bei 14 teilnehmenden Mannschaften immer nur sechs Partien festgelegt haben, während zwei Teams spielfrei sind.

So spielt am kommenden Samstag nur die II. Mannschaft. Diese hat zuletzt mit dem klaren Sieg gegen Kelbra IIfür eine positive Überraschung gesorgt und damit die ersten Punkte eingefahren. Nun muß sie in Lengefeld antreten, wo sie sicher nur Außenseiter ist. Aber vielleicht ist ja wieder eine Überraschung möglich.

Anstoß ist am Samstag um 15 Uhr

Die Alten Herren spielen am Freitag um 18.30 Uhr in Edersleben.

Auch unsere F-Jugend steigt wieder ins Punktspielgeschehen ein. Sie muß am Sonntag um 10 Uhr beim VfB Sangerhausen II antreten.


Punktspiele am 17. September

Durch den erwarteten Sieg in Berga konnte unsere 1. Mannschaft die Tabellenspitze erobern. Wenn sie diese am kommenden Samstag verteidigen will, ist aber eine Steigerung nötig. Im Heimspielderby gegen Edersleben treffen zwei Mannschaften aufeinander, die beide um den Aufstieg mitspielen wollen. Ein spannendes Spiel ist damit garantiert.

Anstoß ist am Samstag um 15 Uhr

Auf die ersten Punkte wartet die SG Niederröblingen/Allstedt II noch immer. Auch im Heimspiel gegen Kelbra II wird es nicht leicht, das zu ändern.

Anstoß ist auch am Samstag um 15 Uhr

Die Alten Herren erwarten im letzten Heimspiel des Jahres am Freitag um 18.30 Uhr die Mannschaft aus Querfurt.

X Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie diese Seite nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.